Powerbank mit Licht
Sie sparen:
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
34,98 € Bei Amazon
Geschrieben am 23.08.2021 von Marco, editiert am 27.08.2021
Body

Hallo und herzlich willkommen zu einem weiteren Powerbanktest. Heute schaue ich mir eine Powerbank mit  Licht(LED) an. Es gibt jeweils 24 kalte und 24 warme LEDs die wir in verschiedenen Helligkeitsstufen einstellen können, zusätzlich gibt es einen SOS-Modus und einen Metallhalterung die wir im Winkel verändern können. Eine Bohrung für ein Standard 3/8 Zoll Gewinde ist auch vorhanden. 

 
Nach oben

Lieferumfang der Powerbank mit Licht C9/Ruiwang

Lieferumfang

Der Lieferumfang besteht aus der Lampe selbst, einem kurzen Ladekabel und einer Anleitung(Englisch).

 

Hier das Video zum Artikel

 

Nach oben

Die Lampe

Bild
Laden
Bild
Ladestand

Die Powerbank-Lampe wirkt für einen Preis von 30 Euro erstmal solide. Das Gehäuse besteht aus ABS-Kunststoff der sich solide anfühlt. Die Vorder- und Rückplatte sind verschraubt und wir sehen hier auch die Schrauben. Das zu öffnen wäre also leicht möglich. Auf der Rückseite befinden sich die vier Tasten zur Steuerung und darunter 4 LEDs die den Ladestand anzeigen. Die Steuerung erkläre ich gleich noch genauer. Die Anschlüsse befinden sich hinter einer Gummiklappe. Geladen wird per Micro-USB und der Powerbank-Anschluss ist ein normaler großer USB-Anschluss. Laut Herstellerangabe ist das Gehäuse IP65 geschützt, sprich es ist gegen Staub und Strahlwasser geschützt. 

Zu guter Letzt gibt es noch den Metallbügel den wir auch im Winkel verstellen können. Dazu wird der Knopf an der Seite gedrückt und dann gibt es insgesamt drei Winkelstufen. Diese haben jedoch immer etwas Spiel, sind also nicht komplett fest. Ein Nachteil ist hier sicherlich, dass wir die Lampe, wenn wir sie z.B. auf ein Stativ packen, so nicht nach unten neigen können, sondern nur nach oben.

Bild
Metallbügel
Bild
Auf dem Stativ

Die Lampe selbst wiegt 338 Gramm und ich hatte sie auch auf ein Stativ gepackt. Die Bohrung im Aluminiumhalter für das 3/8 Gewinde ist recht dünn, bedingt durch die Dicke des Bügels. Es hält aber alles, sollte aber nicht stark belastet werden. Die Lampe ist etwa 10 cm lang und breit und 4 cm dick.

Bild
Höhe
Bild
Stativgewinde

 

Nach oben

Funktionen und Erfahrungswerte

Bild
Kalte LEDs auf 5%
Bild
Tasten

Die Lampe wird über die Tasten auf der Rückseite gesteuert. Drücken wir die Powertaste ganz rechts einmal dann leuchten die LEDs auf und symbolisieren den Ladestand. Drücken und halten wir die Powertaste, dann schaltet sich das Licht an oder aus. Mit der Taste ganz links, Glühbirnensymbol, wechseln wir die Lichtfarbe. Es gibt drei Lichtfarben:

  • 24 Kalte LEDs
  • 24 warme LEDs
  • 48 LEDs wobei die hälfte warm und die andere Hälfte kalt leuchtet.
  • Tagselicht LED, kalt: 5500-6000K
  • Warm: 3000-3500K

Mit den mittleren Tasten, Plus und Minus, steuern wir die vier Helligkeitsstufen.

  1. 100%
  2. 60%
  3. 30%
  4. 5% (In der Anleitung steht allerdings 3%)
  5. SOS-Blinken Modus

 

Nach oben

Kapazität

Die Herstellerangabe zur Kapazität lautet: 10.000 mAh - 3,7V - 36Wh

Rechnen wir es auf 5V um, dann erhalten wir folgendes.
36 Wh/5V * 1000 = 7200 mAh 

  • Das Entladen ergab 6936 mAh bei 5V, 1 Ampere. Es kann also gesagt werden, dass die Kapazitätsangabe hier nahezu stimmt. 
  • Der Ladevorgang hat ca. 7 Stunden gedauert (von 10:48 bis 17:52) gedauert und zwar mit einem maximalen Input von 5V 2A.
  • Ladedauer: Akku-Kapazität / (Ladestrom x Wirkungsgrad des Ladegeräts).
  • Ladedauer: 10.000 mAh / (2.000 mAh x 70%). Das wären hier also laut theoretischer Rechnung um die 7 Stunden.

Nach oben

Lichttest

Ich habe bisher zwei Tests zur Laufzeit durchgeführt.

  1. Test 1: 23:37 bis 11:00 Uhr auf 30%. Ein Balken ist weg 3 sind noch da. Die Lampe wird nicht wirklich warm.
  2. Test 2: 23:30 bis 11:23 auf 100% mit kalten LEDs also 24. Alle Balken sind weg. Notiz, ab 10:19  blinkt die letzte LED. Das Licht schwächt sich dann langsam ab bis es ganz ausgeht. Also am Ende läuft das Licht quasi noch mit 60% 30% 5% und dann geht es aus. Auch hier wird die Lampe nur leicht warm, höchstens handwarm.

Die maximale Laufzeit erreichen wir entweder mit den kalten oder nur den warmen LEDs. Der dritte Modus mischt nämlich beide LEDs, dann leuchten 48 Stück und das kostet mehr LEDs.

 

Nach oben

Daten

  • 10.000 mAh 3,7V 36Wh
  • Vier 18650 2500 mAh Akkus
  • LEDs 7.2 W
  • Input/Output Max: 5V/2A
  • Gewicht, selbst gewogen: 338 Gramm.
  • Material: ABS Kunststoff + Aluminium
  • Hersteller gibt an 10-220 Stunden Licht.
  • LEDs: 24 gelbe und 24 weiße LEDS, gesamt 48 LEDs
  • Tagseslicht LED, kalt: 5500-6000K
  • Warm: 3000-3500K
  • Lumenangabe 300, irgendwo stand auch was von 1000. Das wird sicher nicht erreicht.
  • IP65 laut Hersteller
  • Modell: C9
  • Hersteller: RUIWANG

 

Nach oben

Fazit

Die Powerbank-Lampe kostet um die 30€ und hat eine integrierte Powerbank. Verwendet werden hier vier 18650 Akkus mit jeweils 2500 mAh. Für das Gesamtpaket ist die Lampe recht preisgünstig. Die Laufzeit der Lampe ist wirklich lange, selbst auf 100% mit 24 kalten LEDs erreichen wir knappe 12 Stunden. Auf 30% dann über 45 Stunden usw. Die Lampe ist also auch praktisch fürs Camping oder ähnliches.
Zusätzlich ist sie recht kompakt und leicht, lässt sich durch den Winkelarm/Halterung auch auf den Tisch stellen oder aufs Stativ schrauben. Außerdem ist eine Powerbank an Bord mit der wir jedes aktuelle Smartphone mindestens 1 mal aufladen können.

Ich persönlich werde sie als kleines mobiles Licht nutzen, da habe ich schon ein paar gesammelt. Jetzt wisst ihr über alles Bescheid und könnt euch eure eigene Meinung Bilden. So soll es sein. Das war ein weiterer Testbericht von mir für dich und ich hoffe er hilft dir weiter. 

Kategorie
Produkttyp

Unsere Produkt Bewertung

Verarbeitung:
5
Ausstattung:
6
Preis/Leistung:
6
Gesamtwertung:5.67 von 6 Punkten
Sie sparen:
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
34,98 € Bei Amazon

Über mich

Bild
Hallo

Hallo, ich bin Marco und ich führe die Testberichte durch. Links zu Onlineshops sind Affiliatelinks und wenn du darüber etwas kaufst, so erhält dieses Projekt eine kleine Werbevergütung. Für dich ändert sich der Endpreis des Produkts nicht! Bitte den Adblocker abschalten, ich danke dir.

Infos über mich und wie du das Projekt unterstützen kannst.

Comments

Neue Testberichte

Produkt Test Spyder X Pro im Test
Monitor kalibrieren - Spyder X Pro im Test

Heute kalibrieren wir meinen LG38GN950-B Monitor mit dem Spyder X Pro. Wozu, weshalb, warum?

Produkt Test Honiture Q6 Pro Test
Honiture Q6 Pro im Test - Saugoboter mit Absaugstation

Das erste Modell, das ich Teste, welches über eine Absaugstation verfügt. Der Honiture Q6 Pro.

Produkt Test Yeed Vac Max
Yeedi Vac Max im Test - Saugroboter mit optionaler Absaugstation

Der erste Saugroboter(den ich teste) mit einer Absaugstation(optional).