Direkt zum Inhalt
metis-trck

INTERSTUHL Every Active im Test - Bürostuhl fürs Home-Office

Aktualisiert am: , von Marco Kleine-Albers

Der Interstuhl Every Active ist ein sehr guter Bürostuhl, der für ergonomisches Sitzen und Komfort entwickelt wurde. Er bietet dir eine Fülle an beeindruckenden Funktionen. Eine Besonderheit ist seine innovative 3D-Mechanik.

Der Interstuhl Every Active im Test
Marco Kleine-Albers
Unabhängig und kostenlos dank deines Klicks

Die mit einem markierten Links sind Affiliate-Links. Kaufst über die Links ein Produkt, so erhalte ich eine Vergütung. Für dich ändert das am Endpreis absolut nichts!

Body

Dauertest: Mein Fazit zum Interstuhl Every Active nach über 2 Jahren!

⮉ Pro ⮋ Contra
  • Sitztiefe in 7 Stufen verstellbar
  • Höhenverstellbare Lordosenstütze
  • Netzrücken
  • Lehne kippen und Arretierung in 4 Stufen
  • Synchronmechanik
  • 3D Flextech-Mechanik
  • Wipp-Widerstand in 3 Stufen
  • 3 Jahre Vollgarantie und 10 Jahre Garantie auf die Mechanik/Gasfedern (siehe Homepage)
  • Armlehnen in Höhe und Breite einstellbar
  • Die Lehne könnte höher sein
  •  
  •  

Ich sitze hier je nachdem zwischen 8 und 14 Stunden am Computer. Das ist auch der Grund, wieso ich besonders stark auf ergonomische Funktionen achte. Die Flextech-Mechanik (3D-Sitzen) machen den Every-Active besonders. Nach über 600 Tagen Dauertest habe ich festgestellt, dass ich meine Hüfte durch diese besondere Mechanik die viele öfter durchbewege. Mein Rücken und meine Hüfte danken es mir.

Den einstellbaren Widerstand der Rückenlehne habe ich auf die stärkste Stufe eingestellt. Die Armlehnen lassen sich in der Breite und Höhe einstellen. Die Sitztiefe ist in 7 Stufen verstellbar. Eine Synchronmechanik ist ebenfalls vorhanden. Dabei bewegt sich die Sitzfläche im Winkel mit, was besonders für die Hüfte wichtig ist.

Auch die 10 Jahre Garantie auf die Mechanik und Gasfedern sind äußerst überzeugend. Ergonomisch gefällt mir der Stuhl äußerst gut und er ist sehr bequem. Der Interstuhl Every Active ist inzwischen mein primärer Bürostuhl geworden und du siehst mich bei meinen Youtube-Videos oft auf ihm sitzen.

Interstuhl ist eine deutsche Firma, die auch in Deutschland produziert. Das sollte man unterstützen. Deshalb empfehle ich den Kauf direkt beim Hersteller.

Unterstütze mich mit deinem Klick – es kostet dich nichts!

Wenn du einen Stuhl über den Link zum Interstuhlshop kaufst, erhalte ich eine Vergütung. Der Endpreis für dich ändert sich dadurch nicht. Deine Unterstützung ermöglicht es mir, unabhängige, ausführliche und kostenlose Testberichte zu erstellen. Vielen Dank. Bestpreis im Direktvertrieb beim Hersteller, daher kein Preisvergleich notwendig.

 

Der Stuhl und alle wichtigen Funktionen im Detail

Die Verarbeitung des Stuhls ist sehr gut, es knarzt oder klappert nichts. Alles wirkt sehr wertig und sauber. Interstuhl gibt auf seine Modelle auch 3 Jahre Vollgarantie und dann noch 10 Jahre auf Ersatzteile, Gasfedern und Mechaniken. Das zeigt das Vertrauen des Herstellers in seine Produkte.

Genaue Angaben zur Garantie gibt es bei Interstuhl: Garantiebedingungen als PDF.

Mein Interstuhl Every Active am Arbeitsplatz

Netzrücken: Keine Wärementwicklung im Sommer

Beim Every Active kommt ein flexibler Netzrücken zum Einsatz. Da ich bereits mehrmals gefragt wurde, was die Vor- oder Nachteile im Vergleich zu einer gepolsterten Rückenlehne sind, möchte ich kurz darauf eingehen: Keins von beidem ist pauschal "besser". 

Der Netzrücken ist ähnlich komfortabel und angenehm wie eine Polsterung. Ich sehe ich hier nur minimale Unterschiede und habe keine klare Präferenz, mir gefällt beides. Der Netzrücken ist leicht zu reinigen und aufgrund seines stabilen Materials sehr robust.

Netzrücken
Netzrücken seitlich

Im Sommer führt ein Netzrücken aufgrund der besseren Luftzirkulation zu einer geringeren Wärmeentwicklung. Ob das für dich relevant ist, hängt davon ab, wo du dich befindest. In einem Raum mit Klimaanlage, also konstanter Temperatur, ist die Wärmeentwicklung auch im Sommer nicht vorhanden.

Sitzpolster

Das Sitzpolster ist fest, aber dennoch komfortabel. In einem Polster sollte man nicht versinken und ich empfinde die Härte als optimal.

Details zum Manhattan-Stoff, Quelle Interstuhl.

  • Name: Manhattan
  • Material: 100 % recyceltes Polyester
  • Breite: 140 cm
  • Gewicht: 400 g/lfm
  • Scheuerprüfung: >50.000
  • Pilling: 4
  • Lichtechtheit: 6
  • Reibechtheit: 4
Sitzpolster ganz hinten
Tiefe verstellen: Hebel

Die Sitzfläche kann vor- und zurückgeschoben werden, um die Sitztiefe anzupassen. Hierfür befindet sich ein Griff an der Unterseite, an dem man ziehen muss.

Es gibt insgesamt sieben Stufen, die jeweils einrasten. Ich selbst habe die Sitzfläche ganz nach hinten geschoben, sodass noch eine Hand zwischen meine Kniekehle und das Polster passt.

Manhattan-Stoff
Naht am Sitzpolster

Flextech-Mechanik: Gut für den Rücken

Sitzfläche bewegt sich in alle Richtungen mit

Mit die interessanteste Funktion des Stuhls ist die sogenannte FLEXTECH-Mechanik. Bei Flextech handelt es sich um eine 3D-Mechanik, bei der sich die Sitzfläche mitbewegt.

Tatsache ist, dass diese Funktion während des Sitzens dazu animiert sich öfter mal die Hüfte hin und her zu bewegen. Das ist mir beim Sitzen auch aufgefallen. Solche kleinen Bewegungen fördern die Durchblutung und haben weitere positive Effekte. Diese Mechanik erinnert mich ganz leicht an ein festes Ballkissen.

Ein Ballkissen ist jedoch nicht direkt vergleichbar, da die Bewegung mit Flextech weicher und breiter ist. Wer jetzt Angst hat, dass er automatisch nach rechts oder links kippt, das passiert nicht. Es ist beim Sitzen nicht nötig, sich darauf zu konzentrieren, gerade zu bleiben. Damit sich der Stuhl bewegt, musst du dein Gewicht aktiv verlagern.

Info: Es ist mittlerweile auch wissenschaftlich erwiesen, dass stundenlanges stilles und steifes Sitzen nicht gut ist. Ich kann jedem da definitiv empfehlen, ein bisschen zu googeln.

Synchronmechanik: Gut für die Hüfte

Synchromechanik in Aktion
Gerade Position

Die nächste wichtige Funktion ist die sogenannte Synchronmechanik. Sie sorgt dafür, dass sich die Sitzfläche beim Zurücklehnen mitbewegt. Sie kippt quasi leicht mit nach hinten und der Sitzwinkel bleibt so deutlich angenehmer. 

Ohne eine solche Synchronmechanik wird der Sitzwinkel deutlich größer und meist schiebt sich dann die Hüfte automatisch nach vorne. Das ist nicht so bequem wie mit einer Synchronmechanik. 

Lordosenstütze: Stabilisiert den Rücken

Die höhenverstellbare Lordosenstütze

Der Stuhl besitzt eine integrierte und sehr breite Lordosenstütze. Sie befindet sich hinten und hat die Form einer durchgängigen Kunststofffläche. Schiebe ich sie ganz nach unten, dann stützt sie bei mir nichts. Wenn ich sie ganz nach oben schiebe, dann unterstützt sie meinen unteren Rücken, direkt über dem Gesäß.

Es sind auch Zwischenstufen möglich, und ich konnte insgesamt 6 Stufen ausmachen. Die komplett untere und obere Position habe ich dabei mitgezählt.

Armlehnen

Armlehne
Höhenverstellbare Armlehnen

Die Armlehnen können in der Höhe und der Breite verstellt werden. Um die Breite zu verändert wird nicht der ganze Arm verschoben, sondern nur die Auflagefläche bzw. das Armpolster. Ich habe 5 Stufen ausgemacht und auch hier zähle ich die Anfangs- und Endposition als Stufe mit.

Wenn die Armlehnen ganz nach innen geschoben sind, beträgt der Abstand zwischen beiden Armpolstern 46 cm. In der maximalen Außenposition sind es 51 cm. Für mich ist die äußerste Position am angenehmsten. Die Polster haben eine leicht raue Oberfläche und bestehen aus einem gummiartigen Material. Sie sind fest, aber auch nicht zu hart.

Rückenlehne

Der Every Active
Rückenlehne

Die Rückenlehne ist hier nicht höhenverstellbar, passt bei meiner Größe und meinen Körpermaßen aber perfekt. Ich bin 183 groß und meine Schulteroberkante, vom Sitzpolster gemessen beträgt etwa 63 cm. Wer deutlich größer ist, der sollte einen Stuhl mit hoher Rückenlehne wählen.

Die Rückenlehne lässt sich nach hinten kippen. Dabei gibt es vier Stufen, die wir mit dem Hebel links arretieren können. Es ist auch möglich, die Arretierung komplett zu lösen, sodass wir frei wippen können. Der Widerstand beim Zurücklehnen kann in drei Stufen eingestellt werden. Der Drehknopf dafür befindet sich rechts. Ich nutze die höchste Stufe bzw. den größten Widerstand. Mein Gewicht beträgt momentan um die 86 Kilogramm.

Stufe 1 arretiert
Hebel an der Seite

Die Sitzhöhe wird durch eine Gasdruckfeder reguliert und der Hebel dafür befindet sich rechts. Die minimale Höhe beträgt 45 cm und die maximale 58 cm, was sitzend aber eher 57 cm sind, da die Gasfeder beim Hinsetzen etwas nachgibt.

Wichtige Daten: Körpervermessung

Wer sich für weitere Maße des Stuhls interessiert, für den habe ich jetzt noch weitere eigene Messungen als Übersicht zusammengefasst.

  • Flextech: Der Sitz bewegt sich dank der 3D-Mechanik mit.
  • Netzrücken: Vorteil Lüftung, keine enorme Wärmebildung (Sommer).
  • Synchronmechanik: Bedeutet, dass sich die Sitzfläche beim Zurücklehnen mit neigt.
  • 2D-Armlehnen: Höhenverstellbar und in der Breite verstellbar. Das Armpolster kann nach links und rechts verschoben werden, 4 Stufen.
  • Rückenlehne: Sie ist in 4 Stufen arretierbar (Hebel links, drehen, ziehen). Ganz oben und unten ist die Position arretierbar und dazwischen noch 2-mal. Die Rückenlehne kann auch komplett "unlocked" werden. Dann ist freies Zurückwippen möglich. Die Rückenlehne passt bei mir sehr gut. Sie endet etwas unterhalb meiner Schulter. Stützt meinen Rücken und die Schulterplatten aber noch sehr gut. Rückenlehne Widerstand in 3 Stufen. Ganz nach vorne gedreht ergibt den größten Widerstand, nach hinten drehen reduziert ihn in. Ich wiege 85 Kg und die stärkste Stufe ist das, was ich wähle.
  • Sitztiefe verstellbar, 7 "Einrast-Stufen".
  • Lordosenstütze, volle Breite, höhenverstellbar. Bei meinem Körperbau und meiner Größe habe ich sie ganz oben.
  • Das Gewicht des Stuhls liegt bei um die 15 Kilogramm.
  • Maximale Belastung 120 Kg.

Eigene Messungen

  • Sitztiefe minimal: 45 cm
  • Sitztiefe maximal: 51 cm
  • Sitzpolster 44 tief, vorne 41 breit, hinten 50 cm
  • Minimale Sitzhöhe (Boden bis Oberkante Polster): 45 cm
  • Maximale Sitzhöhe (Boden bis Oberkante Polster): 58 cm (57 cm sitzend)
  • Armlehnen: 22,5 lang, vorne 7 cm, mittig 8,5 cm, am Ende auch ca. 8,5.
  • Rückenlehne: 56 cm hoch ab dem Polster gemessen! Breite oben 38 cm. Breite auf Höhe der Lordosenwölbung 45 cm.
  • Ich bin 183 cm groß, also Durchschnitt. Sitzend gemessen vom Polster ist meine Schulterkante ~63 cm.
  • Sitzend ist mein Bein 58 cm lang. Gemessen hinten von der Rückenlehne bis zum Ende des Knies. Mir reicht die minimalste Sitztiefenstufe. Eine Hand passt jetzt noch zwischen Knie und Polster vorne.
  • Das Sitzpolster ist bequem und weich.

Meine Schulterbreite beträgt um die 52 cm. Mein Rücken und die Schultern werden von der Rückenlehne gut gestützt. Es gibt 4 Stufen, in denen die Rückenlehne arretiert werden kann. Ganz oben und ganz unten sowie zwei Stufen dazwischen. Es ist auch möglich, die Arretierung zu lösen und frei zu wippen. Für den Widerstand gibt es drei Stufen.

Info: Denkt immer darüber nach, was ihr benötigt und auch wie lange ihr sitzt. Wer länger sitzt, der benötigt einen ergonomischen Stuhl! Ich habe z.B. festgestellt, dass ich persönlich Kopfstützen nie nutze, weil ich nie länger in einer nach hinten gelehnten Position verweile. Höhenverstellbare Armlehnen sind dagegen absolute Pflicht, genauso wie ein höhenverstellbarer Stuhl.

Ein Vergleich zum AIMis: Individuell konfigurierbarer Stuhl

Wie manche von euch wissen, hatte ich auch bereits einen Interstuhl AIMis im Test und da ist bis zum heutigen Tage auch noch alles 1A in Ordnung. Vorweg, der INTERSTUHL AIMis ist ein Modell, welches sich mit verschiedenen Features konfigurieren lässt! Ein direkter Vergleich geht also nicht direkt.

Eine Kopfstütze macht nur Sinn, wenn du sie auch wirklich nutzt. Ich hatte auch schon einen Interstuhl AIMis im Test, den man individuell konfigurieren kann. Dort hatte ich eine Kopfstütze gewählt, die ich dann letztendlich nie benutzt habe. Ein weiterer interessanter Stuhl, der die flexible Bewegung auf den kompletten Stuhl erweitert, ist der Interstuhl Pure Active. Der ist auch einen Blick Wert und hat eine höhere Rückenlehne.

Bei dem AIMis (1s31) den ich hier hatte gab es folgende wichtige Unterschiede.

  • Stufenloser Widerstand.
  • Hohe Rückenlehne.
  • Lordosenstütze rein- und herausschieben, aber nicht höhenverstellbar. Lässt sich mit Lordosnekissen auch nachrüsten, Beispiel.
  • 4D-Armlehnen. 3D, reicht in der Regel aus. Höhenverstellbare Armlehnen sind unbedingt nötig!
  • Kopfstütze: Nutze ich nicht wirklich.
  • Sitzflächen neigbar:  Nette Funktion, sie lässt sich auch mit einem Keilkissen simulieren.
  • Hier der Test zum Stuhl: Ergonomie 01 Bürostuhl Kaufberatung am Beispiel des Interstuhl AIMIis-1s31

Interstuhl ist eine deutsche Firma, die in Baden-Württemberg produziert und der Kauf direkt beim Hersteller bietet sich deshalb an.

 Den Every Active bei Interstuhl anschauen 

Datentabelle: Pure Active im Vergleich zum Every Active

Ein Video in dem ich beiden Stühle nebeneinander vergleiche findest du hier: Interstuhl Pure Active VS Interstuhl Every Active

  Every Active Pure Active
Höhenverstellbar

✅ Ja

47,5 cm - 57 cm

✅ Ja

45 cm - 57 cm

Lordosestütze ✅ Ja, höhenverstellbar ✖ Nein
Sitzpolster 44 cm tief
41 cm breit
50 cm breit (hinten)
51 cm breit
Sitztiefe verstellbar

✅ Ja, 7 Stufen

Minimal 45 cm
Maximal 51 cm

✖ Nein
Armlehnen Every Active
✅ Ja 2D
Höhe und Breite verstellbar

Pure Active
Standardversion ohne Verstellmöglichkeiten!

3D-Armlehnen zukaufbar
(empfehlenswert)

  • Breite, Höhe
  •  Vor und zurückschieben

 

Netzrücken ✅ Ja ✅ Ja
Rückenlehne 56 cm hoch 62 cm
Wippwiderstand ✅ 7 Stufen ✅ Automatisch
Lehne kippen ✅ Ja
4 Stufen arretierbar
✅ Ja
Nur 90° arretierbar
Sync-Mechanik ✅ Ja ✅ Ja
3D-Mechanik ✅ Ja, Flextech, Sitzfläche ✅ Ja, Flextech, Sitzfläche
Besonderheit   Die Rückenlehne ist komplett
flexibel in alle Richtungen
Komplett bewegtes Sitzen Konzept
Direkt bei Interstuhl
Deutschland
Bei Interstuhl direkt Bei Interstuhl direkt
Amazon
Interstuhl Bürostuhl PURE ACTIVE Edition – Anpa…
729,00 € (729,00 € / Stuhl)
Zum Angebot Einkaufswagen Icon
Interstuhl EVERY ACTIVE Edition – Der Bürostuhl…
569,00 €
Zum Angebot Einkaufswagen Icon
  • Der Every Active besitzt deutlich mehr Einstellungsmöglichkeiten! Ich sitze darauf stabiler, aber auch etwas statischer, da die Rückenlehne sich nicht mitbewegt.
  • Beim Pure Active gibt es keine Möglichkeit den Widerstand beim Wippen zu verändern, da dieser sich automatisch anpasst! Überlege dir vorher genau, ob das für dich akzeptabel ist, denn es gibt viele Leute, die das stört.
  • Beide Modelle besitzen die 3D-Mechanik für die Sitzfläche. Die bewegt sich leicht in alle Richtungen mit. Im Video kann ich dir das besser demonstrieren.

Kategorie

Über mich

Bild
Hallo

Marco ist begeisterter Technikenthusiast und testet seit 10 Jahren Produkte aller Art. Zusätzlich betreibt er den YouTube-Kanal Mega-Testberichte.

So wird getestet und hier erfährst du mehr über mich und wie du mein Ein-Mann-Projekt unterstützen kannst.

Unterstütze mich, indem du den Artikel auf Social-Media teilst.

Unsere Produkt Bewertung

Verarbeitung:6
Ausstattung:6
Preis/Leistung:6
Gesamtwertung:6.00 von 6 Punkten

Kommentare

Profilbild
Gespeichert von M_R (nicht überprüft) am So., 14.02.2021 - 08:56 Permalink

Danke für den Test, leider lässt sich das besagte Video über den Every active nicht auffinden.
Was mich interessieren würde: verstellt sich die Lordosenstütze von selbst, wenn man z.B. aufsteht oder sich auf dem Stuhl bewegt?

Profile picture for user marco
Gespeichert von marco am So., 14.02.2021 - 20:44 Permalink

Nein, die Lordosestütze verstellt sich nicht von alleine.

Das Video hat ein paar Fehler enthalten. Die konnte ich hier im Text leicht ändern. Fürs Video muss ich noch neue aufnahmen machen alles neu schneiden und neu hochladen. Das muss ich die nächsten Wochen noch machen.

Profilbild
Gespeichert von Katha (nicht überprüft) am Mo., 15.02.2021 - 15:16 Permalink

Danke Marco für diesen Test. Ich bin gespannt auf das Video. Finde es super wie ausführlich du deine Tests beschreibst. Was mich an diesem Stuhl interessiert ist, in welchem Winkel deine Beine und dein Oberkörper sind. Du beschreibst, dass du derzeit den größten Widerstand benutzt. Bei meinem derzeitigen Stuhl habe ich das Problem, dass ich gefühlt viel zu weit nach hinten gelehnt sitze und dadurch mein Kopf automatisch nach vorne rückt und somit den Nacken anspannt. Richtig gerade kann ich also nicht wirklich sitzen. Ich hoffe ich werde das bei deinem Video gut sehen können.

Neuen Kommentar hinzufügen

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Entitäten können eingebettet werden.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.