IMILAB KW66
Sie sparen:
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
37,99 € Bei Amazon
Geschrieben am 05.01.2021 von Marco, editiert am 13.11.2021
Body

Heute teste ich die dritte Smartwatch, welche mir kostenlos überlassen wurde. Deshalb verlose ich sie auch direkt auf meinem Youtubekanal (Infos im Video, Einsendeschluss 31.01.2021).

 

 

Der Lieferumfang der IMILAB KW66

IMILAB KW66

Der Lieferumfang besteht aus:

  • Anleitung
  • Der Uhr
  • Einem zweiten Armband in der Farbe türkis
  • Dem Ladedock (magnetisch)
  • Anleitung

Wie immer gibt es ein ausführliches Video mit Timestamps für euch!

Kapitel

  1. 00:00 Intro
  2. 00:09 Unboxing
  3. 06:22 Das Setup
  4. 08:02 Die Uhr
  5. 10:02 Das Interface/Demo
  6. 15:55 Funktion & Erfahrungswerte
  7. 21:22 Mein Fazit

 

Das Setup

Bild
Ladekabel
Bild
Rückseite mit Kontakten

Bevor wir die Installation starten sollten wir die Uhr erst mal voll aufladen. Dazu kommt auch hier wieder ein praktisches magnetisches Ladedock zum Einsatz. Den Ladevorgang und den Ladestand sehen wir auf dem Display.

Um die App zu installieren können wir den QR-Code auf der Rückseite der Packung einscannen oder im Google-Play Store einfach nach "Glory Fit" suchen. Ich versuche Apps immer über den Playstore zu installieren.

App im Appstore: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.yc.gloryfit&hl=de&gl=US

Wenn wir die App starten, müssen wir als nächstes eine E-Mail eingeben und erhalten dann einen Prüfcode per Mail, welchen wir dann eingeben. Im Anschluss geben wir dann unser Geschlecht, dann unsere Größe und unser Gewicht ein. Diese Daten werden bei Smartwatches intern für die Berechnungen genutzt und sollten korrekt sein.

Was mir gefällt ist, dass bei der Altersabfrage nur Jahr und Monat gefragt werden, auf den Tag wird verzichtet(Das Alter würde theoretisch auch reichen). Wir können auch hier wieder mal unser tägliches Schrittziel festlegen. Berechtigungen müssen auch erteilt werden und dann tippen wir den grünen großen Knopf "Gerät auswählen" an. Die Uhr wird jetzt neben das Handy gelegt und durch Drücken des Seitenknopfs angeschaltet, falls das noch nicht geschehen ist. Die Uhr KW66 wird uns jetzt angezeigt und wir wählen sie aus. Die Verbindung erfolgt jetzt direkt. Auf der Uhr selbst müssen wir dazu nichts bestätigen. Das wars auch schon und ich empfehle euch direkt das Firmwareupdate durchzuführen, da dieses z.B. die Wetterfunktion fixt, die bei mir Anfangs noch nicht funktionsfähig war.  Ich werde euch die App in einem separaten Video unten im Artikel noch genau zeigen.

 

Die Uhr

Die IMILAB KW66 ist etwas größer und schwerer als die beiden anderen Smartwatches die ich unter die Lupe genommen habe. Wir sehen hier einmal die KW66 seitlich im Vergleich zur Amazefit GTS. Das Gewicht liegt bei um die 54 Gramm, die Amazefit GTS kam beispielsweise auf 40 Gramm. Die KW66 wirkt generell etwas massiver bzw. Größer.

Bild
Vergleich zur GTS
Bild
Alle 3 Modelle, GTS Mitte, Hinten PROZIS

Das Display ist ein 1,28 Zoll TFT-Display mit einer Auflösung von 240x240 Pixel. Das Gehäuse wirkt solide verarbeitet und es besteht aus Metall, laut Angabe eine Aluminiumlegierung. Der Knopf ist seitlich eingelassen und hat einen guten Druckpunkt wie ich finde. Auf der Unterseite sehen wir die Sensoren und außerdem sind vier Schrauben zu erkennen. Die Verarbeitung wirkt auf jeden Fall gut.

Bild
Display
Bild
Rückseite

Das Gehäuse der KW66 ist um die 1,3 cm dick und im Durchmesser schafft sie es auf um die 4,5 cm. Das Armband kann auch hier wieder mit dem typischen Hebelmechnismus abgenommen werden. Interessanterweise liegt hier ein farbiges Zusatzarmband bei.
Das Armband ist knappe 2 cm breit und zum Abschluss hier noch einmal alle drei Modelle im Bildvergleich. All diese Armbänder bestehen aus Gummi bzw. soweit ich weis aus Silikon.

Bild
Armbänder
Bild
Drei Modelle

Die KW66 ist auf Grund der Größe nicht so "bequem" zu tragen als die eckigen Modelle, das empfinde ich zumindest so. Beim Anheben des Handgelenks stoßen wir bei der runden Bauform auch eher an den Rand der Uhr, was an sich so auch logisch ist. Sie ist jetzt nicht total unbequem, aber wenn ich persönlich die Wahl habe tendiere ich zum eckigen Design. Es ist aber vermutlich eine Geschmacksfrage ob man auf die runde oder Eckige Bauweise steht.

 

Interface

Das Interface bzw. die Bedienung der Uhr zeige ich auch ganz genau. Das gibt es aber nur im Video oben, siehe Zeitstempel "Interface".

 

Funktionen & Erfahrungswerte

Werfen wir jetzt einen Blick auf die Funktionen und meine bisherigen Erfahrungswerte. Die Akkustandsanzeige hat sich nach nun fast 7 Tagen noch kein Stück bewegt. Wie sich das entwickelt werde ich im Testartikel noch nachtragen.

Akku Nachtrage:

 

13.01.2021: Akkubalken ist ein Balken weniger.

17.01.2021 Nächster Balken weg.

27.01.2021 Nächster Balken weg, sprich 25% übrig.

31.01.2021 Anzeige 0%. Die Uhr ist aber noch an.

 

An wichtigen Funktionen gilt es meiner Meinung nach bis jetzt folgende hervorzuheben:

  • Stoppuhr
  • Pulsmessung
  • Schlafanalyse
  • Schrittzähler
  • Training
  • Laufen/reiten/gehen mit Streckenkarte
  • Nachrichten anzeigen(siehe Hinweise)
  • Wecker/Alarme
  • Nicht stören Modus, Manuell
  • Handgelenk drehen um das Display zu aktivieren
  • Handy finden
  • Displayhelligkieit in 4 Stufen
  • Kein Taschenlampenmodus
  • Musiksteuerung
  • Winken um Foto zu machen, nett

Alle Funktionen zeige ich aber nochmal im Video zur App. Irgendwie bekomme ich bei Google-Mail die Nachricht auf die Uhr. Bei Whatsapp klappt es irgendwie nicht. 

Pulsmessung

Wenn ich ruhig sitze und mich nicht bewege dann liegt er bei so 56. Das stimmt so auch. Die Kurve in der App hat aber enorme Ausreißer zu Zeiten wo ich z.B. im Bett liege. Da gab es Ausschläge mit 140. Mehr dazu im separaten Appvideo. Beim Kardio mit einem Ergometer waren die Werte dann wieder nahe an denen des Ergometers(Ohrläppchen).

An manchen Tage habe ich auf einmal viel zu viele Schritte. Z.B 2 Stunden nach dem Aufstehen 1500-2500 obwohl ich noch kaum was gemacht hatte außer mein Frühstück und dann ab an den Schreibtisch bzw. PC. Am nächsten Tag wars auf einmal wieder im Rahmen. Ich beobachte das mal weiter und trage das im Artikel nach.

Nachtrag 11.01.2020: Auch hier ist es so, dass die Schrittzahl verfälscht wird wenn wir eine Tätigkeit mit starken Handbewegungen durchführen. Polieren, Staubsaugen, Pumpen an einer Pumpe etc. Daher kamen auch meine teilweise falschen Werte. Im Klartext, winken wir in der Luft hin und her, so könne wir Schritte generieren.

Die übersetzten Texte in der App sind teilweise etwas eigenartig, aber man kann es verstehen. Das seht ihr dann im separaten Video zur App. Die Vibration am Arm scheint mir geringer als bei der GTS. Ich wache allerdings trotzdem von der Vibration am Arm auf(Wecker). 

Die Musiksteuerung funktioniert an meinem XIAOMI Redmi 9S. Schauen wir uns nun einmal einen Kalorientrackingtest an einem Ergometer an. Da ich täglich damit fahre, habe ich mir hier einmal die Werte notiert. Das Ergometer Berücksichtigt neben dem Alter und dem Gewicht auch den Widerstand, welchen die Uhr z.B. nicht kennt.

 

Messung 1
Ergometer

  • 120 Watt Durchschnitt mit zwischenzeitlichen 310 Watt Sprints
  • 24,8 Km
  • 462 Kcal
  • 53:10 Min

Die Uhr zeigt an:

  • 126 kcal 
  • 53:00 Min

Die Abweichung ist also enorm und fast 4 mal geringer.

Messung 2

Durchgängiger Schnitt von 120 Watt

Ergometer

  • 49 Min
  • 22,7 Km
  • 360 kcal

Die Uhr:

  • 49 Minuten
  • 149 kcal

Hier ist die Abweichung der Uhr noch um den Faktor 2,4 zu gering.

Messung 3

Durchgängiger Schnitt von 120 Watt

Ergometer

  • 24 km
  • 387 kcal
  • 53:35

Uhr

  • 144 kcal
  • 53:00

Das Kalorientracking ist hier also nicht zuverlässig und eignet sich eher nicht fürs Tracking. Mir ist aufgefallen, das das Fahrradsymbol in der App mit "reiten" übersetzt wird. Dann könnte das mit den Kalorien eventuell hinhauen. Beim Kalorientracking würde ich mich generell nicht auf Smartwatches verlassen. Wer z.B. eine Diät macht merkt am Gewichtsverlust ob die tägliche Aufnahme zu hoch oder zu niedrig veranschlagt wird. Außerdem spielt die Muskelmasse fürs Tracking auch eine große Rolle und die kennt die Uhr auch wieder nicht.

Was wir über die Uhr an Sport tracken wird scheinbar auch nicht in der App erfasst. Ich konnte meine getrackten Einheiten zumindest nicht finden.

 

App

Die App Glory Fit: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.yc.gloryfit&hl=de&gl=…

 

Sonstiges
Irgendwie dauert die Sync eines Ziffernblatts über 1 Minute, ich frage mich wieso (Bluetooth 5.0)
Das Wetter bekomme ich nicht im Display angezeigt, sollte es aber laut Vorschau. Fixed mit Update am 04.01.2020

 

Technische Daten

  • Kein GPS
  • IP68
  • 1,28″ TFT-Display 240 x 240 Pixel 
  • Bluetooth 5.0
  • 340 mAh Akku
  • Wohl eine Zusammenarbeit mit XIAOMI. So habe ich das zumindest verstanden.
  • Der Wochentag wird nicht übersetzt. Das steht dann also TUE für Tuesday anstatt Dienstag


Fazit

Zuerst einmal gilt es im Hinterkopf zu behalten, dass dies eine absolute Einsteigersmartwatch ist und sie nur 30-40€ kostet. Sie direkt mit einem drei mal so teuren Modell wie der Amazefit GTS zu vergleichen macht also nur bedingt Sinn. Bei dem Preis gibts aber natürlich auch Nachteile, die ich aufgezeigt habe. Neue Erkenntnisse werde ich im Artikel nachtragen.

Die KW66 ist etwas größer und schwerer als die beiden anderen Modelle, welche ich mir bereits angesehen habe. Den größten Unterschied gibt es bei den Funktionen und der App selbst. Ich empfehle dazu auch das separate Video in dem ich die App zeige. Hier gibt es so einige Dinge die man noch einbauen und verbessern könnte.  Das Schlaftracking, zumindest von der Zeit, funktioniert gut und haut bei mir auch hin. Die Pulsmessung und das Kalorientracking beim Fahrradfahren ist allerdings nicht zuverlässig. Die Musiksteuerung an meinem Redmi 9S funktioniert gut. Ich bin mal gespannt ob da noch Updates nachkommen.

Das war ein weiterer Testbericht von mir für dich und ich hoffe es hilft dir weiter. 

Produkttyp

Unsere Produkt Bewertung

Verarbeitung:
6
Ausstattung:
4
Preis/Leistung:
6
Gesamtwertung:5.33 von 6 Punkten
Sie sparen:
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
37,99 € Bei Amazon

Über mich

Bild
Hallo

Hallo, ich bin Marco und ich führe die Testberichte durch. Links zu Onlineshops sind Affiliatelinks und wenn du darüber etwas kaufst, so erhält dieses Projekt eine kleine Werbevergütung. Für dich ändert sich der Endpreis des Produkts nicht! Bitte den Adblocker abschalten, ich danke dir.

Infos über mich und wie du das Projekt unterstützen kannst.

Comments

Neue Testberichte

Produkt Test Handy-Handschuhe im Test
Handschuhe fürs Handy im Test - TIBISI

Heute schaue ich mir ein paar Handschuhe vor mit denen wir das Handy noch bedienen können und diese somit nicht ausziehen müssen.

Produkt Test TWOTOO T2 Saugroboter im Test
TWOTOO T2 Saugroboter im Test

Ein weiterer Saugroboter im Test. Heute das erste Modell von TWOTOO. Alles was es zu wissen gibt erfährst du im Artikel.