Direkt zum Inhalt

Eine 3D-Figur bemalen für Anfänger: Groot

Aktualisiert am: , von Marco Kleine-Albers

Dies ist die erste 3D-Figur, die ich jemals bemalt habe. Damit es dir auch gelingt, habe ich für dich diese Anleitung mit einigen sehr wichtigen Tipps & Tricks verfasst.

3D Figur bemalen für Anfänger - Der Groot
Body

Dies ist die erste Figur, die ich jemals in meinem Leben bemalt habe. Alles ist aus der Sicht eines Anfängers dokumentiert! Verbesserungsvorschläge gerne als Kommentar unter dem Artikel.

Info: In der Bildergalerie am Ende des Artikels gibt es nochmal sehr viele Bilder des gesamten Prozesses.

Zum Artikel gibt es auch ein langes Video mit Kapiteln.

 

Material: Das brauchst du!

Ich nutze einen Ender 3 und den gibt es preiswert bei Amazon für 180 €: Preis abrufen

Pinsel, Farbe, Filament und Grundierungsspray

Für dein Malprojekt benötigst du:

  1. 3D-Drucker, z. B. den preiswerten Ender 3 den ich nutze.
  2. Preiswerte Pinsel: Preiswertes Set anzeigen
  3. Preiswerte und gute Acryl-Farbe: Set Anzeigen (Nicht die Farbe aus dem Video, aber die nutze ich inzwischen)
  4. Preiswerte Grundierung: Preis bei Amazon anzeigen
  5. Filament für den Druck (GEETECH): Aktuellen Preis anzeigen

Modellauswahl: Der Groot

Info: Wähle dir ein Modell aus, das eine einfache Textur benötigt! Das heißt, keinen Captain America oder irgendwelche Superhelden mit vielen Details!

Ein gut geeignetes Modell ist der Groot von "Byambaa" auf Thingyverse. Den kannst du hier kostenlos herunterladen: https://www.thingiverse.com/thing:2014307

Ich habe ihn mit folgenden Einstellungen(Cura) gedruckt:

  • Infill 15% (Füllldichte
  • 0,15 Layer height (Schichtdicke)
  • Der Rest war der Standard des 0,15er Cura-Profils

Vorschau Animation: Schritt für Schritt

Glaubst du auch, dass ein Modell in einem Schritt so schön bemalt wird? Dann liegst du falsch. Es handelt sich um mehrere Schritte. Hat man dies einmal begriffen, so wird alles verständlicher und vor allem auch einfacher. Mit folgendem Ablauf ist es mir auf Anhieb gelungen den Groot so zu bemalen, wie du ihn im Foto siehst.

  1. Modell drucken
  2. Grundieren
  3. Grundfarbe
  4. Erste Strukturen
  5. Dirty Washing
  6. Highlights (Farbnuancen hinzufügen)
  7. Finale Details hinzufügen

Bild
Groot

Schritt 1: Drucken

Der Druck des Groot hat etwa 12–16 Stunden gedauert. Das Modell kann ohne Supports gedruckt werden und wurde bei mir einwandfrei gedruckt.

Ich löse meine Modelle immer, indem ich die flexible Platte des Ender 3 abnehme und leicht biege. Dann löst sich das Modell gut ab. Das ist mit einer der großen Vorteile der flexiblen Platte. Schauen wir uns das gedruckte Modell nun genau an.

Info: Entferne Dreck und Rückstände vor dem Grundieren Ich habe den Groot absichtlich schwarz gedruckt, falls eine Stelle nämlich mal durchscheint, dann stört schwarz am wenigsten bei diesem Modell.

Schritt 2: Grundieren

Modell ohne Grundierung
Fertig grundiert

Du solltest das Modell grundieren, damit die Farbe später besser hält. Ich verwende hier eine graue Grundierung, welche mich 6 Euro gekostet hat. Außerdem habe ich noch eine Atemschutzmaske aufgezogen, auch wenn ich mich im Freien befinde.

Damit wir den Groot besser grundieren können, habe ich ihn auf einen kleinen Holzklotz gestellt. Trage dann eine dünne Lackschicht auf. Bewege die Spraydose immer und verharre nie an einer Stelle, ansonsten bilden sich nämlich hässliche Nasen. Am besten sprüht man im sogenannten Kreuzgang.

Kreuzgang bedeutet, dass man erst von oben nach unten lackiert und später dann von recht nach links. Der Kreuzgang sorgt für eine gleichmäßige Lackschicht.

Fertige Grundierung - Sieht auch so schon super aus

Ich habe den Lack 10 Minuten trocknen lassen und eine zweite dünne Schicht aufgetragen. Wichtig ist, dass wir nicht zu viel Lack auftragen, denn sonst verstopfen wir die Details bzw. die dünnen Rillen, welche die Details bilden.

Info: Entferne jetzt dünne Fäden, wenn du das vergessen hast.

Schritt 3: Grundfarbe, vermeide diesen Fehler!

Viel zu dunkel!
Braunton ist zu dunkel

Eine Info vorweg. Mein Groot wird in mehreren Arbeitsschritten und Schichten bemalt. Ich werde dabei aber auch auf meine Fehler eingehen und was ich beim nächsten Mal besser machen werde. Das halte ich für wichtig, damit ihr diese Fehler vermeiden könnt.

Die erste Farbschicht ist die Grundfarbe. Mit einem groben Pinsel habe ich den Groot jetzt komplett dunkelbraun angemalt und jetzt sieht er erstmal schlechter aus als zuvor. Ich kann euch hier direkt sagen, dass ich euch empfehle ein helleres Braun zu nehmen als ich es hier genommen habe. Mein Groot ist mir insgesamt etwas zu dunkel geworden, weshalb ich ihn mit einer erneuten Schicht bemalen musste.

Schritt 4: Erste Strukturen

Maldurchgang 2: Heller
Nochmal verbessert!

Für die nächste Schicht habe ich ein helle Braun genommen. Dazu musste ich Farben mischen. Braun und etwas Weiß ergibt ein helles Braun. Ich empfehle dir entweder die Farbtöne fertig zu kaufen oder dich etwas mit dem Mischen von Farben auseinander zu setzen.

Info: Ganz wenig Weiß dazugeben, hellt jede Farbe auf. Lieber erstmal etwas zu wenig Weiß hinzugeben als direkt zu viel! Ich werde noch einige Links und Infos zum Thema Farbe mischen ans Ende des Artikels packen.
Farbtöne
Tiefe und Struktur ist weg

Wie du sehen kannst, habe ich mir verschiedenste Farbtöne angemischt. Mit diesen Farben habe ich dann über die Oberfläche gestrichen, und zwar so, dass die tiefen Bereiche des Modells keine Farbe abbekommen. Dadurch entsteht dann visuelle Tiefe.

Leider hat mir die Farbe des ersten Anstrichs bzw. der Farbton aber nicht so gefallen und deshalb habe ich nochmal einen weiteren Braunton angemischt. Das Modell wurde dann erneut oberflächlich angepinselt und meine alte Textur überpinselt. Experimentierfreudig war das auf jeden Fall, denn die Farbe ist nun heller, aber die Strukturen sind untergegangen. Verschlimmbessert, würde ich sagen.

Was würde ich beim nächsten Mal anders machen?

Wenn ich das nächste Mal so eine Textur male, werde ich die Farbtöne besser mischen. Ich habe den Pinsel auch oft zu feucht gemacht. Oberflächliche Strukturen und Verläufe lassen sich viel besser malen, wenn der Pinsel trockener ist. 

Noch ist nichts verloren, denn genau mit diesen Verbesserungen werde ich den Schritt nach dem "Dirty Washing" durchführen.

Schritt 5: Dirty Washing

Dirty Wash
Deutliche Tiefen

Als Nächstes müssen die Tiefen wieder herausgeholt werden und dazu werden wir ein sogenanntes "dirty washing" einsetzen. Mische etwas schwarze Farbe mit viel Wasser, bis diese sehr flüssig ist. 

Info: Nimm eine dicke Unterlage, da die flüssige Farbe stark tropfen wird.

Die Farbe läuft am Modell nach unten, wenn ich sie aufstreiche. Genau das wollen wir auch, denn so fließt die Farbe in die Ritzen und Spalten des Modells. Die Farbe wird nicht komplett ablaufen. Tupfe sie deshalb mit etwas Küchenrollenpapier ab. Das Modell ist nun dunkler geworden, aber die Tiefen bzw. Details sind wieder besser zu sehen. 

Schritt 6: Highlights wieder hinzufügen

Wir haben durch den Prozess des "dirty washings" Farbverlaufsdetails verloren. Diese male ich erneut auf. Inzwischen habe ich aus meinem vorherigen Fehler gelernt und mache nun folgendes. Ich mische die Farbe auf Karton an und streiche dort den Pinsel immer wieder trocken. Mit einem trockeneren Pinsel lässt sich die Farbe viel zarter aufstreichen.

So können wir ganz langsam und mit Geduld die schönen Details herausarbeiten. Immer nur leicht und schnell mit einem recht trockenen Pinsel über das Modell wischen. Wie ich das genau mache, seht ihr unten im Video. Nur Mut und Geduld. Wenn es mal schiefläuft, so wie bei mir vorhin, ist nicht gleich alles verloren. 

Feine Strukturen & Details
Details und Tiefe

Das finale Ergebnis dieses Schritts kann sich sehen lassen, finde ich. Die Details kommen schön zur Geltung und die Tiefe ist wieder da.

Schritt 7: Finale Details

Feine Details
Farbmischung

Ihr könnt Groot farblich so gestalten wie er euch gefällt. Wir müssen uns nicht zwingend an irgendwelche Vorlagen halten. Ich mache das hier zum Spaß und nicht um 1:1 Kopien anzufertigen.

Da Groot ein Baum ist, habe ich mich dazu entschieden ihm weitere Details in grüner Farbe zu verpassen. Auch hier habe ich wieder auf einem Stück Pappe gearbeitet. Auf Pappe ist es einfach viel leichter, überflüssige Farbe abzustreichen.

Der Krone werden mit einem dunklen Grün einige Details hinzugefügt. Aber auch an anderen Stellen habe ich nach Gefühl etwas grün hinzugefügt. Ein bisschen an den Füßen, ein bisschen hier und da. Außerdem habe ich mich dazu entschieden, einige der Ranken grün einzufärben. Die Ranke am Rücken eignet sich dafür sehr gut. Natürlich muss auch eine Bizepsader sein. Die Augen und die Zähne habe wurden auch noch schwarz ausgemalt.

Fertiger Groot

Ich finde, es ist mir gut gelungen, die Tiefen und die Details herauszuarbeiten. Die grünen Ranken und Nuancen verleihen dem Groot zusätzlich etwas Wald-Feeling. Nur Mut, du schaffst das auch. 

Das war ein weiterer Teil meiner 3D-Drucker Artikel-Serie und ich hoffe, dir hat mein Video bzw. Artikel gefallen. Vielleicht ermutigt es dich auch einmal ein Modell anzumalen. Hauptsache, es macht Spaß, nur Mut. Ich habe mir inzwischen noch einen Drachen ausgedruckt. Mal sehen, wie ich den bemale.

Tipp: Farben mischen

Ich fand diesen Mischer hier nützlich: Pelikan Farbmischer anzeigen

Einfach mal ein paar Farben mischen. 

  • Farben heller machen: Etwas Weiß dazugeben.
  • Farben dunkler machen: Etwas Schwarz dazugeben.
  • Farben direkt mischen ist komplexer: Blau+Gelb+Rot ergeben z. B. einen dunklen Braunton.
  • Grün und rot ergeben auch eine Art Braunton in Richtung Orange.

Tipp: Lebendige Augen mit Glanz

Augen oder andere Teile können mit Epoxidharz überzogen werden, damit sie schön glänzen.

Artikelkategorie

Über mich

Bild
Hallo

Hallo, ich bin Marco und ich führe die Testberichte durch. Links zu Onlineshops sind Affiliatelinks und wenn du darüber etwas kaufst, so erhält dieses Projekt eine kleine Werbevergütung. Für dich ändert sich der Endpreis des Produkts nicht! Bitte den Adblocker abschalten, ich danke dir.

Infos über mich und wie du das Projekt unterstützen kannst.

Kommentare

Profilbild
Gespeichert von Uwe M. (nicht überprüft) am Di., 28.05.2019 - 21:34 Permalink

vielen Dank für die hervorragende Serie über den Ender 3, sie war ausschlaggebend für meinen Kauf eines Ender 3
Der Artikel über das Bemalen kommt gerade zur rechten Zeit, da ich auch gerade vor dieser Aufgabe stehe
und mich als absoluter Neuling erstmal ausgiebig informiere um möglichst viele Fehler zu vermeiden
und von Beginn an schöne Erfolge habe
Bitte in Serie 8 den gleichen link bei amazon für die Farbe und die Grundierung korrigieren
Herzlichen Dank
Uwe

Profile picture for user marco
Gespeichert von marco am Di., 28.05.2019 - 23:01 Permalink

Hallo Uwe,

danke für die Info und dein Lob. Ich habe den Link korrigiert. Bin grade damit fertig geworden die zwei nächsten Modelle zu Grundieren und den ersten Farblayer aufzutragen.

EIne Fallout-Nuke und einen Drachenkopf. Wird wie immer alles dokumentiert :)

Neuen Kommentar hinzufügen

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Entitäten können eingebettet werden.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.