Aktualisiert am: 05.10.2022, geschrieben von Marco
Body

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen und ausführlichen Saugrobotertest von mir für dich. Heute schauen wir uns den Ultenic D5s an, einen Saugroboter mit Gyroskopnavigation in der 200€ Preisklasse. Es gibt eine App, einen separaten Tank fürs Saugen & Wischen, Ersatzbürsten, eine Anleitung und mehr. Was leistet dieses Modell? Das musst du wissen!

Info: Es handelt sich hier um den D5s Pro nicht den D5s!
Zum Inhaltsverzeichnis springen

Fazit zum Ultenic D5s Pro

⮉ Pro ⮋ Contra
  • Preiswert
  • Zubehör
  • Zwei Tanks
  • Mit 7,3 cm sehr flach!
  • Wischen ohne saugen möglich!
  • Saugkraft gut für normale Wohnungen
  • Simple App
  • Physische Fernbedienung
  • Keine No-Go Zonen in der App
  • Keine Karte
  • Wischen und saugen, gleichzeitig, nicht möglich

Der D5s Pro ist ein Einstiegesmodell in der 200€ Preisklasse. Das gilt es immer zu berücksichtigen. Zonen sind möglich, mit den Magnetbändern aber auch aufwändiger einzurichten. Die App ermöglicht keine Raumauswahl, wir können den Roboter aber einfach in ein Zimmer setzen, die Türe zu machen und dann die Raumreinigungstaste auf der Fernbedienung drücken. 

Das Modell eignet sich am besten für einfach verschmutzte Räume bzw. Wohnungen wo er einfach komplett alle Räume säubern soll und Zonen keine große Rolle spielen.
Wer den D5s mit Alexa verbinden möchte, der muss den "Ultenic Skill" über die Alexa App installieren!

Probleme gab es bei sehr engen labyinthartigen Konstrukten, die sollten nicht vorhanden sein. Den Sumpfteppich hat er nicht gemeistert. Mit seinen 7,3 cm ist er sehr flach und passt unter viele Schränke wo Lasermodelle nicht drunter kommen.

Der Akku ist einfach erreichbar und kann so auch leicht gewechselt werden, falls der mal den Geist aufgibt. Das Modell gibt es auch in einer nicht PRO Variante. Bei der Pro variante wurden wohl einige Kleinigkeiten verbessert. Der D5s ist eines der wenigen Modelle mit physischer Fernbedienung. Eine Handsteuerung ist also leicht und verzögerungsfrei möglich.

Jetzt weißt du über alles Bescheid und kannst selbst entscheiden ob dieses Modell für deinen Anwendungsfall bzw. die Wohnung passend ist.

Wer nicht lesen will, für den gibt es auch ein Video.

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Vorbereitungen & Setup

Bild
Saugroboter wird geladen
Bild
Ladestation
  • Auch hier gibt es wieder einen Transportschutz seitlich am Bumper, den wir zuerst entfernen.
  • Wir sehen hier außerdem einen Aufkleber der uns darauf hinweist, dass wir auf der Unterseite den Schalter umlegen müssen um den Saugroboter einzuschalten. Darauf hin ertönt ein Hinweiston.
  • Ist das erledigt, so wird es Zeit die zwei Bürsten zu montieren. Insgesamt liegen 4 Bürsten bei und zwei davon werden jetzt auf die Halterungen gedrückt. Das ist hier etwas fummelig, klappt aber mit etwas Geduld.
  • Zeit alles aufzuladen und das geschieht wie immer über eine Ladestation. Rückwärtig gibt es hier auch die Möglichkeit das Kabel zu verstauen.
  • Sobald der Saugroboter Ladekontakt hat, beginnt die LED oben grün zu pulsieren. Der Ladevorgang liegt bei 4-6 Stunden und wenn er voll geladen ist, so leuchtet die LED permanent grün.
Bild
Bürsten des Saugroboters
Bild
Unterseite des D5s

Für die Installation laden wir die Ultenic App herunter und erstellen uns ein Konto. Es muss eine Mail angegeben werden und dann erhalten wir einen Code welchen wir eingeben, fertig. Mit "gmx" gab es bei mir Probleme, da kam nichts an. Deshalb habe ich ein Gmail-Konto verwendet, da kam nach einer Minute die Mail an.

  1. Nach dem Login tippen wir auf Gerät hinzufügen und wählen dann unser Modell aus.
  2. Als nächstes erscheint der Hinweis, dass wir den Knopf auf der Unterseite drücken müssen, was ich aber schon gemacht habe.
  3. Im Anschluss geben wir unsere WLAN Daten ein.
  4. Anschließend werden wir aufgefordert uns mit dem Ultenic WLAN, welches der Roboter erstellt hat, zu verbinden.
  5. Gesagt getan und danach verbindet sich der Roboter, das wars auch schon, er ist einsatzbereit.
Zum Inhaltsverzeichnis springen

Der Saugroboter

Der Aufbau des Saugroboters ist mehr oder weniger Standard. Auf der Unterseite gibt es die zwei rotierenden Bürsten und eine Hauptbürste. Die Hauptbürste befindet sich wie so oft unter einer Klappe und wir können sie herausnehmen und reinigen. Es handelt sich hier um eine Bürste mit Gummilippen und Bürstenelementen. Vorne sehen wir das Führungsrad und für den Hauptantrieb gibt es wie so oft zwei flexible Gummiräder.

Bild
Hauptbürste des Ultenic D5s
Bild
Gummiräder

Das Akkufach ist hier sehr leicht zu erreichen und dahinter befindet sich ein typisches 18650er Akkupack. Das könnten wir also auch relativ leicht auswechseln. Vorne sehen wir auch an drei Stellen die Bodenkontaktsensoren. Der Saugroboter ist extrem flach und ist an der höchsten Stelle nur etwa 7.3 cm hoch. Damit ist er mit dem Yeedi Hybrid 2 eins der flachsten Modelle die ich kenne.

Bild
Nur ca. 7,3 cm
Bild
18650er Akkupack

Es liegt hier auch eine Fernbedienung bei. Damit können wir den Saugroboter beispielsweise manuell steuern. Also quasi wie mit einem ferngesteuerten Modell-Auto. Die Reaktion der Fernbedienung ist sehr gut und so gut wie ohne Verzögerung. Über die Apps, die das manchmal auch können, reagiert das nicht so schnell.

Über diese Fernedienung können wir aber auch eine Zeitplanreinigung erstellen, die Spotreinigung starten, die Kantenreinigung starten, die Zimmerreinigung aktivieren etc. Das alles steht ausführlich in der Anleitung.
Die Zimmerreinigung funktioniert so, dass wir den Roboter in ein Zimmer tragen und die Türe zumachen. Dann drücken wir die Taste und der Roboter reinigt dann dieses Zimmer und muss danach wieder manuell zur Station zurück getragen werden. Die Funktion gibt es, weil die App keine Karte hat und somit keine Einzelraumauswahl ermöglicht.

Bild
Anleitung
Bild
Fernbedienung des D5s

Der D5s hat keine No-Go Zonen. Wir können aber Magnetbänder dazu nutzen um Grenzen zu erstellen, welche er nicht überfährt. Die müssen am Boden verklebt werden. Bei mehrfacher Nutzung recht aufwändig und diese Bänder müssen separat gekauft werden. Für aufwändige Setups eignen sich da natürlich eher Modelle mit Karten und No-Go-Zonen. 

Es liegen zwei Behälter bei. Ein großer reiner Staubehälter und ein zweiter Hybrid-Behälter mit Wassertank und Staubbehälter. Wie immer sind hier auch diese typischen HEPA-Filter verbaut und ein Ersatzfilter liegt auch bei.

Bild
Behälter - Staubbehälter und Wischbehälter
Bild
Tasten am Saugroboter

Auf der Oberseite gibt es zwei Tasten. Mit der Powertaste können wir die Reinigung starten und mit der Home-Taste pausieren wir die Reinigung. Erneutes drücken der Home-Taste schickt ihn zur Ladestation. Drücken wir stattdessen die Powertaste so wird die Reinigung fortgesetzt.

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Praxis Wischen & Saugen

Der D5s legt keine wirkliche Karte an, eine Raumselektion ist also nicht möglich. Ich habe ihn mehrmals auf meinem Teststockwerk laufen lassen, genau beobachtet und mir Notizen gemacht. Mit den gelben Teppichen hatte er keine Probleme, verschiebt die aber leicht, wenn keine Rutschmatte darunter ist. Fährt er auf den Teppich so erhöht er für diese Zeit kurz die Saugkraft. Eine nette Funktion, allerdings würde ich ihn generell einfach mit maximaler Saugkraft laufen lassen. Das hab ich hier so gemacht.

Bild
Saugroboter auf dem Teppich
Bild
Staubbehälter leeren

Da dieses Modell sehr flach ist fährt er unter fast jeden Schrank der sich auf diesem Stockwerk befindet. Sehr praktisch, die meisten Laser-Modelle sind dafür z.B. zu hoch.

Beim Sumpfteppich im Schlafzimmer gab es allerdings, wie zu erwarten, Probleme. Der Sumpfteppich ist sehr dick und verwirrt quasi das Gyroskop. Dadurch verliert der Roboter seine Position und bleibt dort immer wieder zufällig stehen und blinkt dann rot. Den Raum habe ich also komplett  exkludiert bzw. einfach die Türe zu gemacht.

Wie jeder andere Saugroboter, so kann sich auch dieses Modell theoretisch verkeilen, wenn wir eine Höhe erschaffen, die minimal geringer ist als die des Staubsaugers. Lege ich den Teppich unter die Heizung, so passiert das z.B. Solche Problemzonen könne aber verhindert werden in dem wir das eben so nicht machen.

Bild
Am Heizkörper verkeilt
Bild
Sumpfteppich - Keine Chance

Was dieses Modell auch nicht mag, sind sehr enge Ecken in die es quasi grade so reinpasst. Hier war das zum Beispiel mit der Gardine und dem Schränkchen so. Die Lösung, Gardine hoch und den Schrank ein paar Zentimeter nach links, fertig.

In einer Ecke habe ich ein kleines, enges Labyrinth aus einem Kleiderständer und einem Stuhl gebaut. Hier kann der Roboter vorne unter dem Stuhl einfahren und sich dann nach rechts bewegen. Allerdings hatte er hier nach 5 Minuten immer noch nicht wieder herausgefunden. Solche Labyrinthe sind also auch zu vermeiden.

Bild
Labyrinth
Bild
Wassertank

Mir scheint, dass der Robter alles 2x reinigt, das habe ich zumindest so beobachtet. Zum Wischen habe ich den Dual-Tank befüllt und auch das Wischpad befeuchtet. Wischen und saugen geht in drei Stufen. Der D5s Pro kann allerdings nur wischen und saugt nebenher nicht! Dadurch verbraucht er beim Wischen auch super wenig Akku, weil er nur fährt.

Anfangs ist die Ausgabe des Wassers auf Mittel etwas hoch, was aber auch damit zusammenhängt, dass ich den Wischmop vorher nass mache. Auswringen sollte man ihn danach noch, was ich hier aber nicht gemacht hatte. Auf "Mittel" wird die Wasserausgabe dann später weniger bzw. erreicht ein gutes Maß.

Wischen ist wie immer simpel, der Wischmop wird über den Boden gezogen. Standard. Das ersetzt richtiges Wischen nicht, also so wie bei allen anderen von mit getesteten Modellen bisher. Wer Zonen hat die ausgelassen werden müssen, muss das mit dem Magnetband verhindern. Allerdings sind die Zonen dann weder fürs Saugen noch fürs Wischen erreichbar.

Bild
Wischen
Bild
Nasser Boden

Der Tank muss vor dem Laden entleert werden. Da wir aber zwei haben, können wir den Tank einfach durch den reinen Staubbehälter tauschen. Deswegen sind zwei Tanks immer super.

Extremtest - Saugkraft

Die Treppe wurde hier problemlos erkannt ich habe dann aber auch noch meinen Saugkraft-Extremtest mit Haferflocken und Staubfusseln durchgeführt. Die Saugkraft reicht aus um viele der Haferflocken direkt einzusaugen. Allerdings schleudern die Bürsten mal wieder viele große Teilchen auch weg. Das ist ein Nachteil dieser zwei rotierenden Bürsten, wenn sie auf größere schwere Teilchen treffen. Bei anderen Modellen ist das ähnlich. So große Dreckteilchen liegen aber in der Praxis auch nicht massenhaft herum! Die Staubfussel wurden dagegen sehr gut weggesaugt. 

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Daten

  • Wasser-Tank 300ml/200 ml Staub
  • 500ml Staubbehälter
  • Alexa Skill möglich
  • 2500 PA (der D5s ohne Pro hat 2200 Pa)
  • 2600 mAh AKku
  • Teppicherkennung(<= 15 mm)
  • Nur 7,3 mm hoch
  • Gyroskop-Navigation
Zum Inhaltsverzeichnis springen

App und Funktionen

Im Testartikel werde ich außerdem nochmal alle Funktionen auflisten und teilweise auch kommentieren. Für die App habe ich außerdem ein separates Video erstellt.

Bild
Reinigungszeit
Bild
Reinigungslog

Die längste Reinigung hat 70 Minuten gedauert und der Akkustand war danach 32%. Soviel zur Laufzeit. Das LED-Hauptlich oben am Roboter kann über die App auch abgeschaltet werden.

  • Gewischt wird ohne saugen!
  • Fernbedienung in der App. Unnötig da die separate physische viel besser ist und schnell reagiert.
Zum Inhaltsverzeichnis springen

Einstellungen

  • Uhrzeit
  • Reinigungsplan
  • Wiederholung
  • Reinigungsmodi: Auto/Punkt/Kanten/wischen
  • Protokoll: Liste der Reinigungen
  • Gruppe/Teilnehmerliste
  • Lichtschalter: LED am Roboter wird deaktiviert/aktiviert
  • Positionssuche: Es ertönt eine Tonfolge. Nützlich zur Lokalisierung.
  • Verbrauchsmaterial & Warnungs-Infos
  • Neustart/Reset
  • Drei- Saug und Wischstufen.
Zum Inhaltsverzeichnis springen

Ersatzteile

Ersatzteile und Bänder gibt es auch.

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Lieferumfang des Ultenic D5s Pro

Ultenic D5s Pro - Der Lieferumfang

Der Lieferumfang besteht aus, siehe bild:

  • Staubbehälter
  • Dualbehälter (Staub & Wasser)
  • Vier Bürsten
  • Magnetband und Klebepads
  • Netzteil und Ladestation
  • Saugroboter
  • Säuberungswerkzeug
  • Ersatzwischpad
  • Fernbedienung und Batterien
  • Ersatz-Hepafilter
  • Anleitung, auch Deutsch.
Kategorie
Produkttyp

Über mich

Bild
Hallo

Hallo, ich bin Marco und ich führe die Testberichte durch. Links zu Onlineshops sind Affiliatelinks und wenn du darüber etwas kaufst, so erhält dieses Projekt eine kleine Werbevergütung. Für dich ändert sich der Endpreis des Produkts nicht! Bitte den Adblocker abschalten, ich danke dir.

Infos über mich und wie du das Projekt unterstützen kannst.

Produktgallerie

Unsere Produkt Bewertung

Verarbeitung:
5
Ausstattung:
5
Preis/Leistung:
5
Gesamtwertung:5.00 von 6 Punkten

Comments