RIG-mix-LUMIX-G81
Listenpreis: 109,29 €
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
109,29 € Bei Amazon
Body

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Artikel von mir und heute gibt es ein Followup zu meinem Kamerakäfig/Kamera-Rig(Teil 1), denn ich habe mir weitere Teile von diversen Herstellern bestellt und diesen ausgebaut bzw. erweitert. Was genau ich gemacht habe, welche Möglichkeiten es gibt und worauf man achten sollte, zeige ich euch in diesem Video.

 
Info: Bitte schaltet den Adblocker auf meiner Seite aus, danke. Ansonsten seht ihr hier die hälfte der Bilder und Preishinweise nicht, da Adblocker diese blockieren. Es handelt sich dabei um Affiliatelinks zu diversen Onlineshops.

 

 

Nach oben

1 Rig-Update: Was ich bereits besitze

Bisheriges Camera-Rig

Für ein erstes Rig habe ich damals ein Amazonangebot genutzt wo ich zwei Griffe und einen Half-Universal-Cage erworben habe. Damals gab es den Cage im Angebot für um die 70€(wenn ich mich recht erinnere).

 

Diese Teile besaß ich also schon und darauf basiert jetzt mein Update 2. Los gehts.

 

Nach oben

2 Warum ich mir keine Cages für Kamera-Modell XYZ kaufe

Es gibt spezielle Rigs/Käfige für diverse Kameramodelle. Das Problem ist, dass ich alle paar Jahre meine Kamera wechsle und mir dann immer einen neuen Cage kaufen muss, denn der alte passt in aller Regel nicht mehr. Verkaufen ist auch schlecht weil Cages für alte Kameras will logischerweise kaum jemand. Deshalb bin ich ein absoluter Fan des modularen Baukastensystems, denn das kann ich für immer nutzen, erweitern und anpassen! Die Teile sind aus Aluminium und das hält auch Ewigkeiten.

Vorteil ist auch, das es viele Teile von diversen Herstellern gibt. ich habe Teile von vier Herstellern verbaut.

 

 

Nach oben

3 Mein Rig Version 2

Ich kann euch direkt sagen, dass wir die Teile oben nicht unbedingt brauchen und es mit einer anderen Kombination auch preiswerter geht. Dabei ist der Unterbau dann aber nicht vorhanden aber dazu gleich mehr. Es soll hier nicht darum gehen, dass ihr 1:1 nachbaut was ich gemacht habe! Ich will auch hier nur Möglichkeiten aufzeigen, Denkanstöße geben und euch inspirieren

Was mich bei meinem alten Rig extrem gestört hat ist, dass ich nur an einer Seite einen Griff hatte. Wenn der Cage herumgetragen wird, dann ist es deutlich angenehmer, wen ich links und rechts greifen kann! Das stabilsiert auch das Video! Oberstes Ziel war also eine Erweiterung bei der ich alles symmetrisch gestalte und dann links und rechts einen Griff habe.

Ich habe hier meinen bestehenden Käfig genutzt. Wer komplett neu anfängt, dem empfehle ich zwei mal(Kosten gesamt 57,22€) einen preiswerten Half-Cage von Camvate, diesen hier: Camvate-Half-Cage

Info: Achtet auf die Höhe eurer Kamera. Der Cage/Käfig ist hier innen 120mm hoch. Die Maße stehen immer in den Bilden in den Shops.

 

Diesen Käfig müssen wir nun oben zusammenschrauben bzw. verbinden. Dafür habe ich eine simple Cheeseplate(Preis pro Platte 6-8 Euro) genutzt. Ich habe sie bei meinem Setup aber zweimal bestellt. Dazu später mehr.

Cheeseplate anzeigen

 

Bild
Cheeseplate oben als Verbinder
Bild
Cheeseplate unten angeschraubt

 

Ich habe mich dazu entschieden unten eine große Basisplatte zu nutzen. Theoretisch könnten wir hier natürlich aber auch Kombinationen mit den oben genannten Cheeseplates zusammenbasteln. Die Basisplatte hat rundherum 1/4 Zoll Bohrungen und ist 132mm lang und 70mm breit: Platte anzeigen

 

Bild
Basisplatte mit ARCA-Swiss Schnellspanner
Bild
Seitlich angeschraubt

Der Unterbau war bei meinem ersten Rig dabei. Den benötigt ihr nicht zwingend, kommt auf euren Anwendungsfall an. Ich nutze ihn um die Balance auf meinem Video-Fluidokopf von BENRO nochmal anzupassen. 

Bild
Mit Stativ
Bild
Unterbau zum Verschieben

Der Griff oben eignet sich gut zum Tragen und außerdem könne wir hier auch Equipment befestigen. Eine simple Version eines solchen Griffs gibt schon für um die 17€. Der Griff den ich besitze schlägt mit um die 26€ zu Buche. Beim preiswerteren Modell ist der Blitzschuh(Coldshoe) vorne fest integriert. Einen flexibel verschraubbaren Blitzschuh können wir aber auch separat dazukaufen. 

 

Achtet beim Blitzschuh auf die Gewinde und Größe. Hier ein Beispiel.

 

Was ich in meinem Fall noch gemacht habe ist eine Wechselplatte unter den Käfig zu packen. So kann ich den Käfig ganz leicht vom Stativ nehmen. 

Bild
Zweite Cheeseplate mit Wechselplatte
Bild
Stabilder stand

Ich habe hier außerdem links und rechts zwei Cheese-Blöcke angeschraubt die eigentlich für Monitore gedacht sind. Dies habe ich gemacht, damit ich den Käfig stabil abstellen kann. Ohne diese Füße würde er seitlich wegkippen, da er nur auf der Wechselplatte stehen würde.

Bild
Füße
Bild
Boden

 

 

Nach oben

4 Griffe

Griffe für die Seiten und für Oben gibt es in unzählig vielen Variationen, Formen und Preisklassen. Hier einige Beispiele: anzeigen

Diese sind oft Kategorisiert:

  • NATO Griffe. Klemmhalterungen. Der Griff des Halfcages von Camvate hat so eine Klemme.
  • Griffe mit Rosettten. Das sind diese runden Platten mit Zacken. Vorteil ist, dass wir hier die Winkel der Griffe verändern können.
  • Griffe mit Schrauben. Simple Verschraubung.
  • Holz, Metall oder mit Ummantelung. Ummantelungen haben den nachteil, das wir hier natürlich nichts an den Griff bzw. die Griffläche schrauben können.

 

Nach oben

5 Schrauben und Verschraubung

Bei der Verschraubung gibt es einen sehr wichtigen Punkt zu beachten und zwar dass Gewinde auf Gewinde nicht sauber verschraubt werden könne. Ich erkläre jetzt mal genau was das bedeutet.

Bild
Verschraubung
Bild
Verschraubung

Schauen wir uns die oberen beiden Bilder genau an. Im ersten Bild sehen wir seitlich, dass die äußeren Löcher keine Gewinde haben! So funktionieren die Verschraubungen! Gewinde auf Gewinde funktioniert nicht bzw. es wird keine stabile, planare Verbindung möglich. Die "Füße" im ersten Bild sind Gewinde in Gewinde verschraubt. Wir sehen hier auch deutlich den kleinen Spalt.

Im rechten Bild sehen wir dass die Cheeseplate auch durch Löcher ohne Gewinde mit der Zweiten Platte(dort ins Gewinde) verschraubt ist. 

Info: Ein Trick ist natürlich auch ein 3/8" auf ein 1/4" Gewinde zu Schrauben. Dazu benötigen wir dann Unterlegscheiben(damit die Schraube nicht in das 3/8" Loch fällt).

Schrauben liegen bei den Platten die wir kaufen oft bei, aber nicht immer. Plant also vorher genau welche Schrauben und welche Längen ihr benötigt. Es handelt sich um standadrisierte M-Schrauben mit 1/4 und 3/8 Zoll. Gibt es in jedem Baumarkt. Auch die Köpfe sind wichtig, da diese manchmal in den Löchern versenkt werden müssen. Schaut euch da die Bilder genau an.

Info: Die Platten sind aus Aluminium! Schraubt also niemals mit Gewalt eine Schraube ein, sonst ist das Gewinde kaputt! Aluminium ist ein weiches Metall!

 

Nach oben

6 Komplettrigs/fertige Rigs

Es gibt verschiedenste fertige Rigs für diverse Anwendungszwecke. Schulterrigs, spezielle Stativrigs, Rigs für Filmen aus der Hand etc. Diese Rigs können manchmal teurer sein, als wenn wir sie manuell zusammenstellen. Es kann aber auch sein, das es sich andersherum verhält. Falls ein fertiges Rig nicht deutlich preiswerte ist, tendiere ich immer zu einer individuellen Planung, denn dann kann ich wirklich alles 100% auf meine Bedürfnisse anpassen.

Bei meiner Recherche hatte ich mir auch einige fertige Rigs angeschaut die interessant sein könnten.

 

 

Nach oben

7 Shops der Hersteller

Die mir bekannten Hersteller, von denen ich auch Teile gekauft habe sind folgende. Qualitativ kann ich bis jetzt keine großen Unterschiede feststellen. Folgende Links führen auf die Aliexpress-Shopseiten mit der Übersicht aller Module der Hersteller.

 

 

Nach oben

8 Video zum Artikel

 

Nach oben

9 Fazit

Ich habe mir das Rig kreuz und quer zusammengekauft und auch mehr bezahlt als ich müsse, wenn ich jetzt alles zusammenstellen würde. Dieses Modulare-System hat es mir angetan. Außerdem bestehen die Teile alle aus Aluminium, sind damit verhältnismäßig leicht und gut beschichtet.

Am preiswertesten bekommt man die ganzen Einzelteile bei Aliexpress. Auf Amazon oder Ebay gibt es das alles auch aber teilweise doppelt so teuer. Die diversen Teile habe ich von drei Marken, SmallRig, Nicerig, Camvate und Kayulin. Die bieten alle eine Menge an diversen Modulteilen an.

Gesamtpreis meines Setups(ohne Unterbau), wenn wir es effizienter zusammenkaufen
- 2x Half-Cage: 57,3€
- 2x Smallrig Cheeseplate: 13,24€
- 1x Große Basisplatte 19€
- 2x Monitor Cheesebars 16,76€
- 1x Griff Alternative: 16€ oder 28€
- 1x Magic Arm: 10€
- 1x Schnellwechselplatte 22€

Gesamt: 154€/166€

Jetzt wisst ihr Bescheid und könnt euch selbst überlegen, was ihr benötigt, ob ihr es benötigt und wie ihr euer eigenes Rig am besten plant. Was mir besonders gefällt ist die Wiederverwendbarkeit, die Modulvielfalt, die Möglichkeit der Erweiterung und der Neukombination. Wir müssen allerdings schon um die 150€ für so ein simples Rig einplanen, denn ich habe hier doch recht viele "preiswerte" Module genutzt. Den besten Preis finden wir, wen wundert es, im Herkunftsland dieser Firmen, nämlich China.

Die Lieferzeiten lagen bei mir bei 2-3 Wochen über Weihnachten hinweg, denn ich habe vieles in der Zeit vom 16-24 Dezember 2020 bestellt. Mitte Januar hatte ich alle teile hier.


 

Kategorie
Produkttyp

Über mich

Bild
Hallo

Hallo, ich bin Marco und ich führe die Testberichte durch. Links zu Onlineshops sind Affiliatelinks und wenn ihr darüber etwas kauft, so erhält dieses Projekt eine kleine Werbevergütung. Für euch ändert sich der Endpreis des Produkts nicht! Bitte den Adblocker abschalten, ich danke dir.

Infos über mich und wie du das Projekt unterstützen kannst.

Comments

Unsere Produkt Bewertung

Verarbeitung:
6
Ausstattung:
6
Preis/Leistung:
6
Gesamtwertung:6.00 von 6 Punkten
Listenpreis: 109,29 €
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert 109,29 € € bei Amazon

Für weitere Bewertungen bitte hier klicken

Neue Testberichte

Produkt Test Neewer NL140
Neewer NL140 im Test - Bi-Color LED Videolicht mit App

Der Neewer NL140 im Test. Wie schlägt es sich im Vergleich zur Softbox und dem 530RGB?

Produkt Test Tonor TRL 20
Tonor TRL 20 Ringlicht-Set im Test - Set für Smartphones

Ich habe ein kleines und leichtes Ringlicht gesucht. Hier ist eins dabei und ich schaue mir das ganze Set einmal genauer an. Zielgruppe sind aber vermutlich Handynutzer.

Produkt Test Neewer RGB Licht im Test
Neewer 530 RGB LED Videolicht mit App im Test - Preiswerter LED-Strahler mit Discofunktionen

Heute teste ich ein LED-Videolicht von Neewer. Die Neewer 530 RGB LED. Reicht sie mir aus?

Neue Testberichte

Der Neewer NL140 im Test. Wie schlägt es sich im Vergleich zur Softbox und dem 530RGB?
Ich habe ein kleines und leichtes Ringlicht gesucht. Hier ist eins dabei und ich schaue mir das ganze Set einmal genauer an. Zielgruppe sind aber vermutlich Handynutzer.
Heute teste ich ein LED-Videolicht von Neewer. Die Neewer 530 RGB LED. Reicht sie mir aus?
Ich habe mir den Interstuhl Pure Active einmal genau angesehen.
Heute schaue ich mir eine Webcam von INSTAR an, die IN-W2 mit Objektivverdeckung und Stativ.