Arca-Swiss Schnellwechselplatten - Vier Modelle im Vergleich. Andoer, MENGS, Neewer und UTEBIT

Arca-Swiss Schnellwechselplatten
Listenpreis: n. v.
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
EUR 21,29 bei Amazon
 

Produktgallerie

Ich habe meine Stative/Stativköpfe und meinen Kamera-Cage mit dem Arca-Swiss System ausgestattet. Dabei habe ich vier verschiedene Modelle getestet. Andoer, MENGS, NEEWER und UTEBIT. Diese Modelle habe ich ausführlich untersucht und ich werde auch erzählen wieso ich auf das ARCA-SWISS System umsteige. Ich werde alle diese Modelle hier nutzen und wenn ich Probleme feststelle, werde ich diese hier mit einem Update ergänzen.

 
Info: Alle Systeme haben ihre Berechtigung. Für meinen Anwendungsfall passt das ARCA-Swiss System aber am besten. Ich nutze eine sehr leichte Kamera! Eine LUMIX G81. Diese wiegt samt meinem Objektv nur 1 Kilogramm! Wenn ihr schwere Kameras nutzt ist das massive RC5-System besser geeignet!

Test der Lumix G81: Lumix G81 Test anzeigen

 

Einleitung: Die drei bekanntesten Systeme, RC2, RC5 und ARCA-SWISS

3 Wechselsysteme
3 Wechselsysteme
3 Wechselsysteme. Von links nach rechts. RC5, Arca-Swiss, RC2

Es gibt drei recht bekannte Schnellwechselsysteme. Ganz links sehen wir eine große Platte (RC5) eines Fluidkopfs. Im genauen ist das der Fluidkopf des ESDDI Videostativs VT-60. In der Mitte sehen wir den Kugelkopf (Arca-Swiss) des Andoer Q666 Stativkits. Ganz rechts sehen wir eine RC2 Platte von Neewer.

Der für mich wichtigste Grund zu ARCA-Swiss zu wechseln ist, das die Platten nach oben, aber auch herausgezogen werden können(bei vollständiger Öffnung). Das ist in meinem Fall wichtig, da in meinem Kamer-Cage kein wirklicher Zugang von oben möglich ist. Wenn ich überall das gleiche System habe kann ich mit der Kamera beispielsweise sehr schnell vom Stativ zum Kamera-Slider wechseln.

 

Ausführliches Video zum Artikel

 

Kapitel im Video

Da das Video sehr lange geworden ist. Hier die einzelnen Kapitelpositionen.

  1. 00:12 Einleitung: Die drei bekanntesten Wechselsysteme
  2. 05:08 MENGS
  3. 08:28 UTEBIT
  4. 10:46 Andoer
  5. 14:17 Neewer
  6. 17:05 Übersicht von oben, Vergleich
  7. 18:27 Wichtige Info zum Schnellspannhebel
  8. 21:05 Plattentausch
  9. 26:12 ZUSAMMENFASSUNG

 

Finales Fazit & Zusammenfassung

Zum Schluss fasse ich nochmal alles zusammen. Im Video oben zeige es alles sehr detailliert. Zuersteinmal nochmal die Preise die ich für die Modelle gezahlt habe.

  • MENGS 20,29 €
  • Andoer 18,49 €
  • UTEBIT 13,99 €
  • Neewer 11,99 €

Alle Modelle(ARCA-SWISS) haben einen Schutz, so dass die Kamera nicht nach vorne herausrutschen kann, falls die Schraube einmal nur locker angezogen sein sollte. 

Ich habe mir vier verschiedene Platten gekauft um die Unterschiede herausarbeiten und testen zu können. Wenn ihr euch ein Wechselsystem zulegt, dann empfehle ich euch alle Platten von einem Hersteller zu kaufen, damit es da nachher keine Kompabilitätsprobleme gibt. Beide Platten der Modelle mit Schnellspannhebel lassen sich z.B. tauschen. Die Platten der beiden anderen Modelle funktionieren nicht mit den Schnellspannhebeln, weil diese Platten leicht anders sind. Mit der Feststellschraube funktionieren aber alle Platten in jeder Halterung. Die Unterschiede zeige ich euch gleich noch.

Die Verarbeitung ist bei beiden Modellen mit Schnellspannhebel wirklich gut, zumindest empfinde ich das so. Auch die beiden Platten ohne Schnellspannhebel sind aus Aluminium und wirken an sich solide.

 

MENGS CL-50L

Mengs
Mengs
Mengs
Mengs links
Mengs links
Mengs links, daneben ANDOER

Das Mengs Modell ist das teuerste, allerdings funktioniert der Schnellspannhebel hier auch wirklich zweistufig. D.h. Die erste Position ermöglicht es die Platte zu verschieben, aber noch nicht heraus zu nehmen. Die zweite Position ermöglicht es dann die Platte nach oben abzunehmen. Der Hebel bzw. der Lockschalter an der Seite ist allerdings etwas schwergängig. Die Feststellschraube an der Seite gibt es aber auch hier. Auf der Unterseite hat die Platte von Mengs außerdem einen Griff an der Schraube zum Festschrauben. Die Grundplatte hat außerdem ein Raster an beiden Seiten.

  • Feines Raster.
  • Hebel zweistufig.
  • Hebel für den "unlock" ist etwas schwergängig.
  • Schraube mit Griff.
  • Schnellspannhebel und Schraubrad.

Bei Amazon anzeigen

 

ANDOER

Andoer
Andoer
Andoer
Links MENGS, rechts ANDOER
Links MENGS, rechts ANDOER
Links MENGS, rechts ANDOER

Das Modell von Andoer ist nahezu Baugleich mit dem Mengs-Modell. Der Schnellspannhebel lößt die Platte in der ersten Position aber bereits komplett. D.h. sie kann hier schon direkt nach oben herausgenommen werden. Die zweite Position ist also an sich unnötig. Theoretisch sollte der Hebel so funktionieren wie er es beim Modell von Mengs tut. Was mir hier aber besser gefallen hat ist die Leichtgängigkeit des Lockschalters und des Schnellspannhebels generell. Ich persönlich benötige nur die Position fest oder komplett offen, weshalb mir die an sich nicht funktionierende Mittelposition egal ist. Auch hier gibt es auf der Unterseite der Platte einen Griff an der Schraube. Die Andoerplatte ist aber die einzige Platte die keinen Schlitz hat, so dass die Befestigungsschraube nicht in ihrer Position verschoben werden kann. Die Andoerplatte ist die einzige Platte die an der Seite auch ein Raster hat. Die Grundplatte selbst hat, wie die MENGS-Grundplatte auch, ein Raster.

  • Schraube mit Griff.
  • Hebel nur einstufig bzw. die erste Stufe lößt die Platte schon komplett.
  • Feines Raster.
  • Raster an der Platte.
  • Hebel läuft sehr leicht und sauber.
  • Keinen Schlitz für die Feststellschraube!
  • Schnellspannhebel und Schraubrad.

Bei Amazon anzeigen

 

UTEBIT

UTEBIT oben, NEEWER unten
UTEBIT oben, NEEWER unten
UTEBIT oben, NEEWER unten
Links UTEBIT, rechts NEEWER
Links UTEBIT, rechts NEEWER
Links UTEBIT, rechts NEEWER (1a)

Das UTEBIT-Modell hat drei Wasserwaagen. Einmal am Griff und dann zwei weitere seitlich. Die Platte von Utebit passt sehr gut in die Halterung wie wir hier sehen können. Allerdings weicht sie am stärksten von den anderen Platten ab. Die Grundplatte hat ein Raster, welches jedoch keine feinen Zwischenschritte hat. 

Info: Bei UTEBIT lag im Lieferumfang noch ein Inbus und eine Schraube bei. Mit der kann die Basis von oben festgeschraubt werden. Dazu ist auch die Aussparung da (Bild 1a)
  • Drei Wasserwaagen. Griff und an den Seiten.
  • Schraube hat keinen Griff aber einen Schlitz.
  • Schraubrad, kein Schnellspannhebel.
  • Grobes Raster.
  • Platte passt sehr sauber in die Halterung.

Bei Amazaon anzeigen

 

NEEWER

Wasserwaagen
Wasserwaagen
Wasserwaagen
Andoer neben NEEWER
Andoer neben NEEWER
Andoer neben NEEWER

Die Version von Neewer ist die preiswerteste Variante. Auch diese hat drei Wasserwaagen. Wie auch beim UTEBIT-Modell befinden sich diese am Griff und zwei an den Seiten. Die Platte von Neewer passt am schlechtesten in die eigentliche Halterung. Das sehen wir hier seitlich auch gut. Was mir aufgefallen ist, ist, dass die Platte bei Neewer separat verpackt war. Bei den anderen Platten waren die Platten direkt eingelegt gewesen. Davon abgesehen hält die Platte aber auch hier, da der Klemmmechanismus auch greift. Die Schraube auf der Unterseite der Schnellwechselplatte hat auch hier keinen Griff. Ein grobes Raster gibt es auf der Grundplatte aber auch.

Info: Die Platte von NEEWER war in einer eigenen Tüte. Beschriftung "PU50 UNIVERSAL QUICK RELEASE PLATE". Bei Neewer lag außerdem auch eine Befestigungsschraube für die Basis bei.
  • Drei Wasserwaagen. Griff und an den Seiten.
  • Schraube hat keinen Griff aber einen Schlitz.
  • Schraubrad, kein Schnellspannhebel.
  • Grobes Raster.
  • Platte liegt etwas unsauber in der Halterung, hält aber trotzdem.

Bei Amazon anzeigen

 

Befestigungsschrauben
Befestigungsschrauben
Befestigungsschrauben
Alle vier Modelle
Alle vier Modelle
Alle vier Modelle

 

 

Zum Abschluss nochmal ein Blick auf alle der vier Schnellwechselplatten. Ihr seht eindeutig, das die alle Unterschiedlich sind. Von oben betrachtet sind Andoer, Neewer und Mengs von der Form, Breite und, Länge gleich. Der Unterschied ist hier nur die Schraubenkopfgröße, der Schraubenschlitz und der Metallgriff an der Schraube. Die Platte von UTEBIT hat direkt andere Maße.

Unterseite der vier ARCA-Swiss Platten
Unterseite der vier ARCA-Swiss Platten
Unterseite der vier ARCA-Swiss Platten. Links nach rechts. Neewer, UTEBIT, MENGS, ANDOER

 

Alle vier Modelle
Alle vier Modelle
Alle vier Modelle. Von links nach rechts. Neewer, MENGS, Andoer, UTEBIT

Interessant wird die Ansicht jetzt von der Seite. Hier sehen wir deutlich, dass die Neewerplatte seitlich eine größere Aussparung hat als die Platten von Andoer und Mengs, auch wenn diese von den Maßen her gleich sind. Deshalb funktioniert die Neewerplatte auch nicht mit dem Schnellspannhebel von Andoer und Mengs. Die Utebitplatte hat neben den anderen Maßen auch eine andere Aussparung.
Wie ich bereits aber erwähnt hatte, passen aber alle Platten in jede Halterung und können dort mit der Feststellschraube auch fixiert werden. Wer allerdings ein System mit Schnellspannhebel nutzen will der kauft am besten mehrfach genau das gleiche Modell, damit die Platten auch damit funktionieren.

Ansicht von der Seite
Ansicht von der Seite
Ansicht von der Seite. Von links nach rechts. Neewer, UTEBIT, MENGS, Andoer

 

Den Vorteil bei Arca-Swiss sehe ich vorallem darin, dass wir die Platten von oben, aber einlegen können, sie außerdem aber auch seitlich einschieben können. Zudem sind sie sehr kompakt.

Für mich ist das besonders wichtig, da ich auch einen Kamera-Cage habe und dort ist kein Platz um die Kamera großartig von oben einzulegen. Mit einer angeschraubten Wechselplatte steht der Kamera-Cage übrigens nicht mehr von alleine. Das liegt an den beiden Sicherheitsschrauben auf der Unterseite der Platte. Diese könnte man zwar entfernen, allerdings funktioniert der Sicherheitsmechanismus, welcher ein Herausrutschen der Platte verhindert dann nicht mehr! Ich habe jetzt alle meine Stativköpfe und den Kamera-Cage mit den Arca-Swiss Systemen ausgestattet. Ich kann jetzt ganz schnell und einfach mit meiner Kamera von einem Kopf zum anderen wechseln. Das war mein Ziel und das funktioniert auch. Ich habe jetzt alle vier Platten im Einsatz. Sollten sich mit der Zeit irgendwelche Probleme ergeben, so werde ich diese im Testartikel nachtragen.

Das war jetzt eine extrem ausführlicher Test von mir und ich hoffe er hilft dir weiter. 

 

 

Produkttyp: 

Kategorie: 

Wer schreibt hier?

Hallo und herzlich wilkommen. Ich bin Marco und ich führe die Testberichte durch. Wie ihr das Projekt unterstützen könnt erfahrt ihr hier. Vielen Dank.

Neue Testberichte

BenQ ScreenBar WiT

BenQ ScreenBar WiT - LED-Schreibtischlampe - Lampe am PC-Monitor - Platz auf dem Schreibtisch!

Die BenQ WiT ist eine platzsparende Schreibtischlampe deren Farbtemperatur veränderbar ist und die auch gedimmt werden kann.  ...weiterlesen
Camvate Kamera Käfig/Cage/Rig

Camvate universal Kamera-Käfig, Cage, Rig für meine Kamera - Vorteile und Anwendungszwecke

Panasonic LUMIX DCM-G81M Testbericht - DSLM MFT DigitalkameraHeute stelle ich euch meinen Camvate Kamera-Käfig(Rig) vor. Wozu brauche ich ein solches Rig und welche Vorteile bringt es mir? ...weiterlesen
Benro BV4H

Benro BV4H - Guter und bezahlbarer Kamera Fluid-Head für weiche Schwenks

Mein neuer Fluid-Kopf für weiche Schwenks. Der Benro BV4H. Preiswerter Fluid-Head für Kameras bis 4 Kilogramm. ...weiterlesen
Fernauslöser

Preiswerter Fernauslöser für meine LUMIX G81 im Test - VHBW RS008

Ein Fernauslöser für 5 Euro? Taug der was? Mein neuer Fernauslöser für meine Lumix G81. ...weiterlesen