Hohem iSTEADY V2
Sie sparen:
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
139,00 € Bei Amazon
Geschrieben am 20.09.2021 von Marco, editiert am 09.10.2021
Body

Heute teste ich mein allererstes Gimbal. Eigentlich ist es nicht meins,denn es ist ein Geschenk für meinen Dad, wird aber vorher von mir genau unter die Lupe genommen. Der preis lag zum Testzeitpunkt bei um die 120€.

 
Nach oben

Lieferumfang

Lieferumfang des iSTEADY V2 Gimbals

Der Lieferumfang:

  • Tragelasche
  • Tasche
  • USB-C Ladekabel (37 cm lang und an einer Seite befindet sich ein USB-C zu USB-A Adapter
  • Kurzanleitung
  • Gimbal
  • Gewicht mit Stativ 297 Gramm!
Tipp: Ich würde die Verpackung aufheben, da sie sich super zum Transport eignet. Die Tasche selbst schützt ja nicht wirklich, wenn wir das alles in eine Tasche packen.

Ich hatte die V1 dieses Gimbals schon letztes oder vorletztes schon Jahr einmal hier. Allerdings hatte ich da noch ein altes Moto G4 und das war nicht kompatibel damals, deswegen gab es davon nie einen Testbericht.

Mein erster Tipp ist also: Prüft ob eure Androidversion und euer Handy kompatibel mit eurem gewünschten Gimbal ist. Bei ganz vielen Apps kommen schlecht Bewertungen durch alte Handys oder alte Androidversionen zustande.

 

 

Nach oben

Setup

Bild
Aufladen
Bild
Setup OK!

Zuerst muss der Gimbal komplett geladen werden und das erledigen wir mit dem USB-C Kabel.

Das Setup verlief sehr einfach:

  • App installieren, über den QR-Code oder den Appstore direkt.
  • Account anlegen, ja muss leider sein. Nachtrag. Man muss sich keinen Account anlegen. Geht auch ohne.
  • Gimbal unlocken, Rad festschrauben (Dazu gibt es ein super Video in der App)
  • Handy einlegen
  • Gimbal anschalten. Am besten auf das kleine Standstativ schrauben, denn der Gimbal bewegt sich direkt nach dem Einschalten.
  • Auswahl, fertig

Info: Ich bin selbst was Gimbals angeht ein Anfänger! Das ist der erste Gimbal den ich mir ansehe.

In der App gibt es mehrere Videos die alles sehr gut demonstrieren. Der einzige Nachteil ist, dass sie auf Englisch sind, mit Englischen Untertiteln. 

 

Der Gimbal hat diverse Funktionen, die wir uns jetzt mal anschauen.

Nach oben

Bedienung

Bild
Seitentaste
Bild
Joystick und Tasten
  • Es gibt den Joystick mit dem wir den Gimbal manuell bewegen können. Sein Verhalten kann man in den Optionen ändern.
  • An der Seite links gibt es eine Schiebetaste zum Zoomen.
  • Unter dem Joystick befinden sich zwei Taste. Mit der linken können wir den Modus wechseln und Video sowie Foto starten.
  • Mit der rechten aktivieren wir den Gimbal und wechseln die Orientierung.

Links Taste:

  • Einmal drücken: Foto/Video machen
  • Zweimal drücken wechselt zwischen Video/Fotomodus

Rechte Taste:

  • Lange drücken schaltet den Gimbal ein/aus
  • Einmal drücken wechseln den Modus: Portrait- oder Landschaftsmodus

 

Nach oben

Motion-Effekte

Es gibt vorgefertigte automatische Effekte. Dies sind:

  • Inception: Dreheffekt.
  • Ringaufnahme Panorama.
  • Intelligenter mobiler Zeitraffer.
  • Fabtastischer Spin: Dreheffekt hin und her.
  • Hitchcock(Dolly-Zoom).
Nach oben

Tracking

  • Gesichtsverfolgung. Die Kamera erkennt das Gesicht und bewegt sich mit. Im Video demonstriere ich das auch.
  • Objektverfolgung: Wir müssen ein Objekt vor die Kamera halten und manuell einen Rahmen drumherum ziehen. 

Das Tracking funktioniert am besten im Nahbereich also in 1-2 Meter Abstand. 

Info: Gesten erkennt der Gimbal durch die Frontkamera(welche zum Telefonieren genutzt wird), auch wenn die Rückkamera aktiv ist.

 

Nach oben

Gesten 

Es gibt eine Gestensteuerung die je nach Fall praktisch sein kann.

  • High-Five macht ein Foto oder startet das Video

 

Bild
Licht
Bild
Beiliegende Trageschlaufe

Handgesten AI visual Track(Knopf am Licht drücken)

  • OK Zeichen: Smart Tracking an.
  • High-Five: Stop smart Tracking.
  • Doppeldaumen nach oben: Landscape Modus (Querformat).
  • Doppeldaumen rechts: Portrait mode (Hochformat).

Es gibt auch eine kleine Videoleuchte mit 3 Helligkeitsstufen. Die ist im Nahbereich wenn es dunkel ist nützlich kostet aber extra Akku. Eher nur etwas für den Notfall. Wer mehr Licht will kann sich so etwas hier ansehen:

 

Optionen

Bild
Gimbal - Optionen
Bild
Bildoptionen
  • Drehgeschwindigkeit, Sensitivität des Joysticks 
  • Stabilisator Modus. Modi werden in der App genau erklärt: 
    • Translation und Neigung folgen (gut für Vlog)
    • Translation folgen
    • POV
    • Alle sperren (Standardeinstellung)
  • Profimodus an/aus: Schaltet ISO, Blende(shutter), WB, EV
  • Filtereffekte
  • Zeitlupe
  • Zeitraffer
  • Licht des Handys an/aus
  • Gitter
  • Timer
  • Motorreaktion
  • Translation/Neigung umkehren
  • Translationsgeschwindigkeit
  • Stabilisierung
  • und mehr, siehe Bild.

 

Info: Aufnahmen landen im Smartphone in einem extra Ordner Ordner: /handy/DCIM/Hohem_Pro/

 

Nach oben

Hersteller-Daten

  • Akku: 18650 Li-ion
  • Kapazität: 2800 mAh 3,7 V
  • Betriebszeiten 9 Stunden, 4 Stunden mit AI Sensor, 2 Stunden mit AI Sensor und Licht
  • Ladezeit 2 Stunden
  • Powerbankfunktion
  • Mindestens iOS 10.0
  • Mindestens Android 6.0

 

Nach oben

Tutorial Videos

 

Nach oben

Die App

App: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.hohemtech.hohempro

 

Bild
Zeitraffer
Bild
Dolly-Zoom Settings

Ich habe oben schon die ganzen Funktionen gelistet über welche die App verfügt. Hier noch ein paar Bilder.

Bild
Profi-Modus
Bild
Effekte

Es ist möglich sich die App zu laden und ohne Gimbal zu starten. Wer da also vorher mal selber reinschauen will!

 

Nach oben

Ideen

Der Kanal des Herstellers hat einige coole Videos mit Ideen. Hier mal ein interessantes Beispielvideo.
Video: https://www.youtube.com/watch?v=b7ZJz734LZI

So ein Gimbal macht viel möglich und ich habe hier sicher so einiges noch nicht erforscht oder entdeckt. Da der Gimbal unten ein typischen 1/4 Zoll Fotogewinde besitzt können wir den auch auf ein Stativ schrauben etc. 

 

Nach oben

Fazit

Bild
Gelockt für den Transport
Bild
Hohem iSTEADY V2

Das Hohem iSteady V2 ist ein praktisches Gimbal und kostet zum Testzeitpunkt etwa 120€. Es handelt sich hier um mein erstes Gimbal, ich habe also noch keine Vergleichserfahrung.

Es ist schon deutlich angenehmer damit zu filmen, vor allem alleine schon durch den Griff. Sich selber filmen klappt auch gut und ergibt so einen typischen Vlog-Stil(dabei den Stabilizer Modus wechseln). Das Tracking von Gesichtern und Objekten finde ich extrem nützlich, so etwas hätte ich gerne für meine Hauptkamera.

Mit einer besseren Kamera, wie sie z.B. ein iPhone hat, kann man hier sicher einiges herausholen. So ein Gimbal ermöglicht sicher noch so einige andere Dinge auf die ich bis jetzt nicht gekommen bin.

Der Gimbal ist eigentlich ein Geschenk, denn es ist für meinen Vater. Wenn sich da noch weitere Erkenntnisse ergeben, dann trage ich diese im Artikel nach.

Das war ein weiterer Testbericht von mir für dich und ich hoffe er hilft dir weiter. 

Produkttyp

Unsere Produkt Bewertung

Verarbeitung:
5
Ausstattung:
6
Preis/Leistung:
5
Gesamtwertung:5.33 von 6 Punkten
Sie sparen:
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
139,00 € Bei Amazon

Über mich

Bild
Hallo

Hallo, ich bin Marco und ich führe die Testberichte durch. Links zu Onlineshops sind Affiliatelinks und wenn du darüber etwas kaufst, so erhält dieses Projekt eine kleine Werbevergütung. Für dich ändert sich der Endpreis des Produkts nicht! Bitte den Adblocker abschalten, ich danke dir.

Infos über mich und wie du das Projekt unterstützen kannst.

Comments

Neue Testberichte

Produkt Test Spyder X Pro im Test
Monitor kalibrieren - Spyder X Pro im Test

Heute kalibrieren wir meinen LG38GN950-B Monitor mit dem Spyder X Pro. Wozu, weshalb, warum?

Produkt Test Honiture Q6 Pro Test
Honiture Q6 Pro im Test - Saugoboter mit Absaugstation

Das erste Modell, das ich Teste, welches über eine Absaugstation verfügt. Der Honiture Q6 Pro.

Produkt Test Yeed Vac Max
Yeedi Vac Max im Test - Saugroboter mit optionaler Absaugstation

Der erste Saugroboter(den ich teste) mit einer Absaugstation(optional).