Direkt zum Inhalt
metis-trck

Hinterrad erfolgreich ausbauen (Nabenschaltung) - Anleitung

Aktualisiert am: , von Marco Kleine-Albers

Dein Hinterreifen ist platt oder du willst den Reifen einfach nur wechseln? Ich zeige dir wie du dein Hinterrad an einem Fahrrad mit Nabenschaltung erfolgreich aus- und wieder einbaust.

Hinterrad bei einem Fahrrad mit Nabenschaltung ausbauen
Marco Kleine-Albers
Unabhängig und kostenlos dank deines Klicks

Die mit einem markierten Links sind Affiliate-Links. Kaufst über die Links ein Produkt, so erhalte ich eine Vergütung. Für dich ändert das am Endpreis absolut nichts!

Body

Hinterrad ausbauen

Anleitung - Hinterrad ausbauen
  • Optional: Falls dein Fahrrad eine V-Brake mit Bremszug hat, drücke zuerst den Bremszug zusammen und hänge ihn aus.
  • Wenn vorhanden, löse den Schnellspanner an der Radachse. Halte dabei die rückwärtige Schraube mit der Hand fest.
  • Falls kein Schnellspanner vorhanden ist, benötigst du zwei Schraubenschlüssel, um die beiden Muttern der Hinterachse zu lösen.
  • WICHTIG: Bei einem Fahrrad mit Rücktrittbremse musst du unbedingt die Bremshebelschelle lösen.
  • Löse die Achse und hebe das Rad vorsichtig an. Entferne jetzt die Kette vom Ritzel.
  • ACHTUNG: Wenn du Scheibenbremsen am Fahrrad hast, dann achte beim Herausnehmen auf die Bremsscheiben. Beschädige sie nicht aus Versehen, in dem du das Rad schräg hältst, schräg ablegst und die Bremsscheibe irgendwie verkeilst.
  • Löse die Zugentlastung des Schaltzuges, wenn vorhanden.
  • Hänge den Schaltzug aus.
  • Anschließend wird der Schaltzug am Ritzel ausgehängt. Aushängen und einfach nach oben ziehen.
  • Jetzt kannst das Hinterrad komplett abnehmen.
  • Du hast dein Hinterrad erfolgreich ausgebaut.
  • Wechsle jetzt deinen Schlauch oder Reifen. 

Problem: Das Rad klemmt am Rahmen?

Hinterrad klemmt im Rahmen?
  • Wenn du Pech hast, kann es sein, dass die Schraube am Schutzblech blockiert und du das Rad nicht nach oben herausnehmen kannst! 
  • Die Lösung: Lasse die Luft aus dem Reifen.
  • Jetzt lässt sich das Rad anheben und am Rahmen ablegen

Vorsicht bei Scheibenbremsen!

Scheibenbremse im Bremssattel
So nicht!

Scheibenbremsen sitzen in einem Bremssattel. Schau dir die Konstruktion an, bevor du dein Rad ausbaust. Wenn du dein Rad abnimmst, dann immer nur senkrecht nach oben. Andernfalls verkeilst du die Bremsscheibe oder beschädigst sie!

Wichtig: Darauf musst du beim Einbauen achten!

Der Einbau ist genauso leicht, du darfst nur eine Sache nicht vergessen.

  • Lege das Hinterrad erstmal locker auf.
  • Hänge den Zug am Ritzel ein.
  • Jetzt wird der Schaltzug wieder einhängt.
  • Hänge die Kette ein.
  • Setze das Hinterrad in die Achse ein. Achte darauf, dass die Sicherheitsclips der Achse in der Führung laufen.
  • Richte das Rad mittig im Rahmen aus.
  • Halte das Hinterrad in Position und schraube die Radmuttern abwechselnd links und rechts fest.
  • Hast du eine Scheibenbremse, dann achte bei diesem Prozess immer auf die Bremsscheiben. Die Bremsscheibe muss nach dem Einlegen in die Achse sauber im Bremssattel einliegen. 
  • Wichtig, wenn vorhanden: Schraube unbedingt die Bremsschelle für deine Rücktrittsbremse wieder fest!
  • Falls vorhanden. Vergiss die Zugentlastung des Schaltzugs nicht.
  • Pumpe deinen Reifen wieder auf, falls du Luft abgelassen hast.
  • Hast du V-Brakes, dann hänge diese jetzt wieder ein.
  • Drehe das Rad von Hand und prüfe, ob das Rad sauber läuft und nicht schleift.
  • Wenn die Bremse schleift, überprüfe, ob das Rad richtig eingesetzt ist, justiere, falls nötig und ziehe dann den Schnellspanner oder die Schrauben fest.
  • Fertig.

Wenn du jetzt wissen willst, wie du deinen Schlauch oder Reifen einfach wechseln kannst, dann schau bei meinen Fahrrad-Reparatur-Anleitungen vorbei.

Artikelkategorie
Tags

Über mich

Bild
Hallo

Marco ist begeisterter Technikenthusiast und testet seit 10 Jahren Produkte aller Art. Zusätzlich betreibt er den YouTube-Kanal Mega-Testberichte.

So wird getestet und hier erfährst du mehr über mich und wie du mein Ein-Mann-Projekt unterstützen kannst.

Unterstütze mich, indem du den Artikel auf Social-Media teilst.

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Entitäten können eingebettet werden.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.