Creatlity Ender 3 - Woher bekomme ich 3D-Modelle und kurze CURA Einführung (Ender 3 Serie 3)

CURA mit Modell

Heute gibt es den dritten Teil meiner Ender 3D Serie. In diesem Artikel und im Video werde ich mich damit beschäftigen, wo ihr eure ersten kostenlosen 3D-Modelle herunterladen könnt und wie ihr diese dann für den 3D-Drucker vorbereitet.

 

 

Video zum Artikel

Hier das Video zum Artikel.

 

Schritt1 : Wo kann ich 3D-Modelle herunterladen?

Thingiverse
Thingiverse
Thingiverse

Die bekannteste Seite ist sicherlich Thingiverse. Hier können viele Modelle kostenlos heruntergeladen werden. Es ist auch möglich sich einen Benutzeraccount zu erstellen, dann kann man Modelle favorisieren und Listen anlegen. Es gibt aber auch noch weitere Seiten:

  1. https://www.thingiverse.com
  2. https://www.myminifactory.com
  3. https://pinshape.com/
  4. https://cults3d.com
  5. https://grabcad.com/

 

Schritt 2:Vorbereitung eines 3D-Modells in CURA

CURA
CURA
CURA mit Einstellungen

Soweit ich das bisher ausprobiert habe, werden in aller Regel STL-Dateien heruntergeladen. Diese STL-Dateien können nicht direkt mit dem Drucker ausgedruckt werden, sondern wir müssen diese in einer Software vorbereiten. Auch hier gibt es wieder verschiedene Alternativen, ich benutze aber CURA (von Ultimaker) da die Software kostenlos ist. Wenn wir CURA zum ersten Mal starten, dann müssen wir in einem Dialog unser Druckermodell wählen. In meinem Fall ist das der Ender 3.

Ultimaker kostenlos herunterladen: https://ultimaker.com/en/products/ultimaker-cura-software

Info: Wer Ultimaker nicht kennen sollte. Ultimaker ist ein sehr bekannter Hersteller für hochwertige 3D-Drucker. 

Es gibt auch noch andere Software wie beispielsweise simplify3d. Allerdings kostet simplify3d 149$. Ich bleibe vorerst einmal bei CURA, da es kostenlos ist.

Simplyfy3d: https://www.simplify3d.com/buy-now/

 

Schritt 3: Einstellungen

Wenn wir ein Modell in CURA vorbereiten sind am Anfang folgende Einstellungen wichtig:

  1. Wählt euer Material aus. In meinem Fall PLA.
  2. Legt die Drucktemperatur fest. Die Temperatur steht auf der Verpackung oder der Filamentrolle. Bei meinem Janbex Line 2 Filament waren es 190 - 220°. Ich drucke mit 200°.
  3. Die Temperatur des Druckbetts betrug bei mir 60°. Damit hatte ich allgemein eine gute Haftung.
  4. Für die Layerhöhe habe ich für meine ersten Drucke 0.2 gewählt.

Im Video zeige ich das genauer.

 

Schritt 4: Der Export: GCODE Dateien

Nachdem wir alle Einstellungen vorgenommen haben klicken wir auf "Prepare" rechts unten, dann wird die Datei vorbereitet(slicen) und wir können sie auf der SD-Karte speichern. 

 

Schritt 5: Auf die SD-Karte kopieren, in den Drucker einlegen und drucken

Diese SD-Karte legen wir nun in den Kartenslot des Ender 3 ein. Jetzt wählen wir im Menü des Ender 3 die SD-Karte an und wählen dann das Modell aus. Jetzt wählen wir drucken und los geht es.

 

Fazit

3D-Druck
3D-Druck
3D-Druck
Kettenglied
Kettenglied
Kettenglied

So sind meine ersten Drucke enststanden. Mit der Draft Vorgabe auf 0.2 lassen sich für den Anfang schon gute Ergebnisse erzielen. Ich hoffe das Video hilft euch zu Anfang weiter. Ich plane auch noch ein detailliertes Video über CURA, aber das wird noch etwas dauern und ich muss zuvor noch einige Experiemnte abschließen.

 

 

 

Tags: 

Kategorie: 

Artikel Kategorien

Weitere Artikel

3D-Drucker - Was ist "Retraction"

3D-Drucker - Was ist "Retraction" - Erklärung mit Demonstration (Ender 3 Serie 4)

Was ist die Retraction und welche Bedeutung hat diese Einstellung bei 3D-Druckern. Hier eine kurze Erklärung mit Demonstrationsdrucken. ...weiterlesen
Creatlity Ender 3 - Meine ersten Drucke - Levelling - Hilfe der Extruder spinnt! (Ender 3 Serie 2)

Creatlity Ender 3 - Meine ersten Drucke - Levelling - Hilfe der Extruder spinnt! (Ender 3 Serie 2)

Der zweite Teil meiner Ender 3 3D-Drucker Serie. Heute geht es um das Kalibrieren(Levelling), meine ersten Drucke und ein Problem, samt Lösung, mit dem Extruder. ...weiterlesen