TFA Dostmann Funkwetterstation Spectro 35 - 1089 im Test

TFA Dostmann Funkwetterstation Spectro 35.1089
Listenpreis: EUR 27,99
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
EUR 27,99 bei Amazon
 

Produktgallerie

Ich weiß gerne wie kalt oder warm es Draußen ist, bevor ich das Haus verlasse. Deswegen habe ich mir eine neue Wetterstation zugelegt. Meine Wahl viel dabei auf die TFA Spectro 35, welche ich euch jetzt hier vorstellen werde.

Lieferumfang

Lieferumfang der TFA Spectro 35

Im Lieferumfang der Spectro 35 haben wir:

  1. Wetterstation
  2. Außensensor mit Halterung
  3. 5 Batterien
  4. 2 Schrauben, 2 Dübel für die Montage des Außensensors
  5. ​Anleitung, deutsch und gut beschrieben. 

Kommen wir jetzt zu meinem Video in dem ich alles auspacke, die Akkus einlege, die Station mit dem Außensensor verbinde und auf weitere Details eingehe.

 

Verarbeitung & Design

SPECTRO 35
Spectro 35 Rückseite

Die Verarbeitung ist in meinen Augen gut und ich bin damit zufrieden. Das Design ist modern und die Station ist übersichtlich gestaltet.

Bedienung

Rückseite

Die Bedienelemente befinden sich auf der Rückseite. Insgesamt sind es vier Köpfe:

  1. SET
  2. ALARM
  3. RESET
  4. MIN/MAX/+
Wird die SET Taste länger gedrückt, so gelangt man beispielsweise in die manuellen Einstellmodi für die Uhrzeit etc. Mit der Plus-Taste werden dann die Werte verändert. Mit der Alarm-Taste wird der Alarm an/ausgeschaltet. Im Detail wird aber alles aber gut in der Anleitung beschrieben. Deswegen beschreibe ich das hier nicht alles nochmal.

 

Station und Außensensor

Außensensor
Außensensor mit Halterung

Das Paket besteht aus der Wetterstation und dem Außensensor. Die Station selbst hat ein Thermometer, welches die Innentemperatur misst und auf dem Display anzeigt. Die Außentemperatur wird vom Außensensor gemessen und per Funk an die Station übermittelt. 

Info: Der Außensensor ist nicht wasserdicht! Befestigt ihn am besten außen an einem wettergeschützten Platz. Ich habe ihn auf dem Balkon unter dem Dach montiert.
Halterung

Der Außensensor hat eine Halterung mit welcher er an der Wand befestigt werden kann. Dank der Clip-Halterung, kann der Sensor aber auch sehr leicht wieder aus der Halterung genommen werden. Die Schrauben für die Montage der Halterung sind im Lieferumfang enthalten.

 

​Funktionen

Schauen wir uns kurz an über welche Funktionen die Station verfügt:

  1. Datum und Uhrzeit (Funkuhr). Zeitzone.
  2. Temperatur innen und außen. Speicherung der maximal/minimal Werte.
  3. Wecker und Schlummertaste
  4. Wettervorhersage mit 3 Symbolen
  5. Wettertendenz. Pfeile hoch/runter
  6. Batteriestandanzeige

Probleme mit dem Außensensor?

Probleme kann es immer geben, mit allem und mit jedem. Meist gibt es aber Gründe und Lösungen dafür.

Auf Amazon habe ich einige Bewertungen gelesen, wo Käufer ein Problem mit dem Sensor hatten. Dabei ging es darum, dass der Sensor falsche Temperaturen anzeigt. Beispielsweise war die Temperaturanzeige viel zu hoch oder niedrig. Ich selbst hatte dieses Problem auch, nachdem ich den Außensender mit der Station verbunden hatte. Allerdings habe ich dieses Problem schnell gelöst gehabt und ich möchte euch nun beschreiben wie ich das gemacht habe. Ich habe den Außensensor mit der Station einfach genommen und beides in die Küche gelegt. Dort habe ich beide teile ca. 10 Minuten liegen lassen, bis der Außensensor nun die Temperatur in der Küche angezeigt hatte. Danach habe ich den Außensensor wieder auf dem Balkon montiert und seit dem läuft alles gut.

Akkus prüfen

Wenn die Akkus schwach oder leer sind, kann es auch passieren, dass der Sensor falsche Daten anzeigt.

Neu Verbinden

Eventuell hat irgendetwas die Verbindung gestört. Alle Akkus entfernen und alles neu verbinden könnte helfen.

Frequenz, 868 MHz

Der Außensensor übermittelt seine Daten drahtlos an die Station. Dabei wird die Frequenz von um die 868 MHz genutzt. Sollte irgendetwas diese Frequenz stören, kann es auch zu einer falschen Datenanzeige kommen.

Info: Eventuell betreibt der Nachbar oder Sie selbst ein Gerät, welches die Frequenz stört. Um dies auszuschließen, sollte die Station mit samt Außensensor zu Testzwecken an einem anderen Ort getestet werden.

Das waren meine Gedanken dazu und ich hoffe es mag dem ein oder anderen weiterhelfen.​

Sonstiges

Die Station hat eine Bohrung auf der Rückseite und kann so an der Wand montiert werden.

Fazit

Solide Wetterstation, die das macht was ich persönlich wollte (Temperatur innen/außen und Uhr). Die Station steht in meinem Zimmer und der Außensender hängt im Schatten auf dem Balkon. Wenn ihr den Sender in die Sonne hängt, dann heizt der sich natürlich auf und zeigt falsche Daten an

Der Kundensupport von TFA ist übrigens sehr gut. Ich hatte schon Kontakt mit dem Support, da ich noch eine Uhr von TFA besitze.

Produkttyp: 

Neue Testberichte

Der beste 3D-Drucker für wenige Geld 2018 - Creatlity Ender 3 im Test

Der beste 3D-Drucker für wenig Geld 2018 - Creatlity Ender 3 im Test - (Ender 3 Serie 1)

Ich habe mir nach stundenlanger Recherche einen 3D-Drucker gekauft. Für mich persönlich ist der Creality Ender 3 das preiswerteste(und für den preis, das beste) Modell 2018. Im ersten Teil meiner Ender 3 Serie zeige ich euch den Aufbau. ...weiterlesen
HAICE MP3-Player

HAICE MP3-Player - Preiswerter Mp3-Player aus China im Test

Heute teste ich einen MP3-Player aus China von HAICE. Er kostet nur 30 Euro und in diesem Test schaue ich mir genau an was ein solch preiswertes Modell zu bieten hat. ...weiterlesen
Lilliput A7s Field-Monitor

Lilliput A7s Field-Monitor/Feld-Monitor im Test - Preiswerter externer Monitor für die Kamera

Der Lilliput A7s ist ein preiswerter Field-Monitor, welchen ich in meinem kleinen Studio nutze. Heute gibt es den großen Testbericht dazu. ...weiterlesen
Neewer Kamera-Slider

Neewer Kamera-Slider, Kameraschiene, Dolly im Test - Aus Carbonfaser und Aluminium

Nachdem mein selbst gebauter Slider nicht die gewünschten Ergebnisse gebracht hat, habe ich mir einen preiswerten Slider von NEEWER gekauft. Diesen habe ich ausführlich getestet. ...weiterlesen