MFAVOR MFV000008 Bürostuhl
Sie sparen:
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
179,99 € Bei Amazon
Geschrieben am 26.10.2021 von Marco, editiert am 24.12.2021
Body

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Stuhl-Test von mir für dich. Heute werfen wir einen weiteren Blick auf einen Bürostuhlvon MFAVOR. Dieses Modell hat eine deutlich sinnvollere bzw. bessere Lordosestütze, es ist höhenverstellbar und wir können nach hinten wippen. Die Armlehnen sind hier noch flexibler. Sie sind höhenverstellbar und können zudem vor- und zurückgeschoben, sowie rotiert werden. Eine Kopfstütze gibts dazu auch noch. Diesen Stuhl schauen wir uns nun zusammen im Detail an, so dass du über alles Bescheid weißt. 

 

Nach oben

Montage des MFVAOR Bürostuhls (MFV000008)

Der Zusammenbau kann losgehen

Die beiliegende Anleitung finde ich ganz ok, man kann es verstehen. Was mir hier besonders gefällt ist, dass die Schrauben im Paket jeweils Beschriftet sind. Diese Bezeichnungen finden wir nämlich auch so in der Anleitung und das heißt wir müssen hier kein "Bilderraten" veranstalten.

Zu allererst nehmen wir das Fußkreuz aus Metall zur Hand und drücken hier rundherum die Rollen in die Löcher ein. Zum Schluss wird die verchromte Gasfeder von oben eingesteckt. Das war der leichteste Teil.

 

Bild
Fußkreuz mit Rollen
Bild
Basis montiert

Widmen wir uns als nächstes der Montage der Basis. Die Basis wird auf die Unterseite des Polsters aufgesetzt und mit vier Schrauben fixiert. Die Löcher sind länglich, damit wir alles schön gerade ausrichten können, achtet da drauf! Außerdem ist es wichtig, dass das schwarze Drehrad nach vorne zeigt, man könnte alles nämlich auch falsch herum festschrauben.

Im nächsten Schritt werden die beiden Armlehnen festgeschraubt. Dazu nutzen wir jeweils drei Schrauben und auf der Unterseite der linken Armlehne ist ein L für links und auf der anderen ein R für rechts. Auch hier gibt es wieder längliche Löcher um die Armlehnen ausrichten. Ich habe alles so weit wie möglich nach innen geschraubt.

Bild
Armlehne verschraubt
Bild
Rückenlehne

Weiter geht es mit der Rückenlehne. Dazu legt ihr den Sitz am besten falsch herum auf einen anderen höheren Stuhl. Die Rückenlehne wird in das Metallstück der Basis eingeschoben und dann mit den drei großen Schrauben festgeschraubt. Zieht die Schrauben generell immer gleichmäßig an und nie einseitig!

Das fertige Oberteil setzen wir nun auf die Gasfeder auf und dann kommen wir zum letzten Schritt, denn die Kopfstütze fehlt noch. Die Kopfstütze wird mit zwei Schrauben hinten an der Lehne festgeschraubt und das wars dann auch schon.

Bild
Fertiger Stuhl
Bild
Der fertige Stuhl in der Seitenansicht

Unser Stuhl ist jetzt auch schon fertig aufgebaut. Das ging relativ fix und einfach. 

 

Nach oben

Der Stuhl: Features/Verarbeitung

Bild
Netzrücken
Bild
Breite auf Schulterhöhe

Jetzt schauen wir uns die Features an, welche uns der Stuhl zu bieten hat.  Es handelt sich hier um ein Modell mit Netzrücken, der hat den Vorteil, dass man nicht so schnell am Rücken schwitzt. Die Rückenlehne kann nach hinten gekippt werden und die Sitzfläche bewegt sich dabei mit. Es handelt sich also um eine Synchronmechanik. Den Widerstand können wir über das Drehrad auf der Unterseite festlegen bzw. verändern.

Um die Rückenlehne zu fixieren müssen wir den Hebel seitlich nach innen drücken. Ziehen wir daran, dann können wir wieder nach hinten wippen. Insgesamt kann die Position an drei Stellen arretiert werden. Die Lehne ist etwa 56 cm hoch und oben 52 cm breit.

Bild
Position hinten
Bild
Position mitte

Das Sitzpolster ist hier eher fest, jedoch nicht hart. Überzogen ist das Ganze mit einem schicken Stoff. Um die Sitzhöhe zu verstellen muss der Hebel vorne mit dem Daumen nach unten gedrückt werden. Der Bereich, gemessen bis zur Sitzpolsteroberkante beträgt 47-55cm. Die Sitzfläche ist etwa 51 cm tief und breit.

Bild
Sitztiefe
Bild
Breite der Sitzfläche

Weiter geht es mit den 3D-Armlehnen. 3D deshalb, weil sie in der Höhe verstellt werden können, zudem kann man sie drehen und dann ist es auch noch möglich sie vor- und zurückzuschieben. Das Polster besteht wieder aus diesem typischen Gummi, was ich schon bei sehr vielen Armlehnen gesehen habe. Es ist fest, gibt aber auch nach und ist somit nicht zu hart für den Ellenbogen. Der Bereich in dem die Armlehnen verstellt werden können, gemessen ab der Sitzpolsteroberkante, liegt bei 20,5 cm - 27,5 cm. 6 Stufen.

Bild
Lordosestütze
Bild
Armlehne

Die Kopfstütze ist höhenverstellbar und kann zudem auch geneigt werden. Eine Kopfstütze macht meist dann Sinn, wenn man sich oft zurücklehnt oder nach oben schauen muss. 

Zu guter Letzt haben wir noch die Lordosestütze auf der Rückseite. Diese können wir in einem Bereich von 4 cm in der Höhe verstellen. Außerdem kann die Tiefe durch das Schraubrad verändert werden. Dieses Design-Konzept finden wir bei vielen dieser preiswerten Stühle aus China vor.

 

Nach oben

Daten/Maße

  • Herstellerangabe: Bis 150 kg.
  • Die Armlehnen bekomme ich hier an meinem Tisch parallel zur Oberkante und zwar auf der Sitzhöhe die ich sonst nutze. Das ist eine Sitzhöhe von 51 cm.
  • Die Lordosestütze ist höhenverstellbar, Bereich 4 cm. In in der Tiefe auch über den Schraubgriff.
  • Synchronmechanik
  • Netzrücken
  • Armlehne verstellbar in 6 Stufen. Gemessen ab Sitzpolster Oberkante, Bereich 20,5 cm - 27,5 cm.
  • Sitzhöhe gemessen Polsteroberkante 47cm -55 cm.
  • Polstertiefe 51 cm
  • Polsterbreite 50,5 cm
  • Lehnenhöhe 56 cm
  • Lehnenbreite oben 52 cm
  • Höhe Lehne mit Kopfstütze 70 cm-81 cm
  • Armpolster 25,5 cm lang, mittig 9 cm breit
  • Rollen: Harter Kunststoff

 

Nach oben

Video

 

Nach oben

Fazit

Bild
Höhe
Bild
Breite

Der Regulärpreis für diesen Stuhl liegt bei Amazon bei um die 170€, manchmal gibt es ihn aber auch für 120-140 Euro. Die Montage war sehr einfach.

Ich habe den Stuhl jetzt bereits eine Woche probe gesessen und ich finde ihn bequem. Das Polster ist etwas fester, was mir allerdings zusagt, weil man dann stabiler sitzt und nicht so schnell einseitig, nach links oder rechts kippt/sitzt. Die Armlehnen lassen sich sehr gut anpassen, was generell ein extrem wichtiges Feature für jeden Stuhl ist. Ansonsten haben wir hier sehr viele ergonomische Funktionen zu diesem Preis. Früher gab es kaum Modelle zu diesem Preis, inzwischen gibt es aber das ein oder andere Modell zu einem günstigen Preis.

Was mir vom Stil her besonders gefallen hat ist der verchromte Metallfuß und die verchromte Gasfeder. Das sieht schon schick aus. Alles in allem ein schicker Bürostuhl, der sich sehr gut an den Nutzer anpassen lässt.

Jetzt weißt du Bescheid und kannst selbst entscheiden. Ich habe mir schon den ein oder anderen Stuhl genau angeschaut und die Liste dieser Tests findest du hier: Bürostühle im Test

Das war ein weiterer Testbericht von mir für dich und ich hoffe er hilft dir weiter. 

Kategorie
Produkttyp

Shop & Preisvergleich

Über mich

Bild
Hallo

Hallo, ich bin Marco und ich führe die Testberichte durch. Links zu Onlineshops sind Affiliatelinks und wenn du darüber etwas kaufst, so erhält dieses Projekt eine kleine Werbevergütung. Für dich ändert sich der Endpreis des Produkts nicht! Bitte den Adblocker abschalten, ich danke dir.

Infos über mich und wie du das Projekt unterstützen kannst.

Produktgallerie

Unsere Produkt Bewertung

Verarbeitung:
5
Ausstattung:
6
Preis/Leistung:
6
Gesamtwertung:5.67 von 6 Punkten
Sie sparen:
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
179,99 € Bei Amazon

Comments

Neue Testberichte

Produkt Test Schraubenzieherset von Xiaomi Mijia Wiha im Test
Schraubenzieher-Set von Xiaomi Mijia Wiha im Test

Was taugt das preiswerte Schraubenzieher-Set von Xiaomi Mijia Wiha mit 24 Bits? Ich nutze es hier inzwischen permanent und heute gibts mein bisheriges Fazit.

Produkt Test ROIDMI EVE PLUS Bild
ROIDMI Eve Plus im Test - Saugroboter mit Absaugstation

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Saugrobtertest von mir für dich.

Produkt Test Beyerdynamic DT 770 Pro VS DT 700 Pro X
Beyerdynamic DT 770 Pro oder DT 700 Pro X - Test und Vergleich

Beyerdynamic DT 770 Pro oder DT 700 Pro X? Welcher ist der richtige für mich?