ESDDI Ringlicht im Test (PLV-R432) - Studio Update

ESDDI Ringlicht im Test
Listenpreis: 89,99 €
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
89,99 € bei Amazon
 

Produktgallerie

Mein Fotostudio bekommt heute wieder einmal ein Update und wie immer gibt es einen Testartikel, samt Video, zu diesem neuen Teil.

 

 

Lieferumfang des ESDDI Ringlicht

Ringlicht
Ringlicht
Ringlicht

Der Lieferumfang besteht aus:

  • Stativ
  • Ringlicht
  • Stromkabel
  • Anleitung
  • Tasche
  • Handyklemme
  • Schwanenhals

 

Im Video zeige ich das Unboxing, wie ich alles aufgebaut hat und ich demonstriere auch die Funktionen.

 

Kapitel

  • 00:12 Unboxing
  • 05:14 Aufbau & Elemente
  • 07:51 Licht & Tests
  • 08:57 Fazit

 

 

 

Aufbau und Elemente

Stativ-Fuß flach
Stativ-Fuß flach
Stativ-Fuß flach
Schraube
Schraube
Schraube

Schrauben wir jetzt alles mal zusammen. Das Stativ hat unten eine Drehschraube, welche wir lösen und dann den Fuß so hinschieben wie ihr es hier im Bild seht. Danach ziehen wir die Schraube wieder fest. Das Stativ selbst hat 3 Röhren welche wir verstellen können. Die maximale Höhe liegt bei 190 cm. Ich empfehle aber nicht das Stativ so weit auszufahren, weil sich sonst höhere Hebel ergeben, welche die Stabilität beeinflussen. Generell könnt ihr den Sockel von Stativen beschweren und mehr Stabilität zu erreichen. Bei meinen Softboxen habe ich das z.B. gemacht.

Stativ
Stativ
Stativ
Klemmmechanismus
Klemmmechanismus
Klemmmechanismus

Als nächstes wird das Ringlicht aufgeschraubt. Dabei wird die Schraube unten am Fuß des Lichts gelöst, dann alles aufgeschoben und die Schraube wieder angezogen. Es handelt sich um einen simplen Klemmmechanismus. Irgendwie nutzen sehr viele dieser ganzen preiswerten China-Leuchten so ein System. So ist das auch bei meinen Softboxen.

Meine Softboxen: TecTake Softbox und baugleiche Modelle im Test

Jetzt liegt da aber auch noch so ein Schwanenhals bei. Den plane ich nicht zu nutzen, aber hier eine kurze Demo. Er wird so aufgeschraubt wie die Lampe, Schraube lösen, aufschieben, festschrauben. Flexibel ist er, allerdings gibt es hier Gewichtsprobleme, dazu gleich mehr. Zu letzt wieder die Lampe aufschrauben.

Blitzschuh
Blitzschuh
Blitzschuh
Halterung
Halterung
Halterung

Schauen wir uns nun die Handyhalterung an. In der Mitte der Lampe, bei den Reglern, befindet sich ein Blitzschuh und hier schieben wir die Klemme auf. Danach ziehen wir das Rad unten an, damit sie fest sitzt. Auch hier haben wir einen Schwanenhals für die flexible Positionierung. Klemme aufziehen, Handy einlegen und dann können wir alles so einstellen wie wir es wollen. Flexible Lösung. Ich persönlich nutze aber kein Handy für meine Videos und diese Funktion ist für mich sekundär.

Schwanenhals
Schwanenhals
Schwanenhals
Handyklemme
Handyklemme
Handyklemme

Ich demonstriere im Video oben wie es sich alles verhält. Wenn wir einen gewissen Punkt überschreiben, dann zieht das Gewicht der Lampe den Hals komplett durch. Dadurch würde die Lampe dann kippen. Ganz leicht bewegen, bis zum genannten Punkt, geht es aber. Das seht ihr auch im Video.

Nachtrag. Ich hatte den Fuß des Stativs sehr flach eingestellt. Wir können den Fuß auch breiter ausfächern. Dann ist der Stand um einiges stabiler. Dass der Schwanenhals ab einem gewissen Punkt das Gewicht aber nicht mehr in Position hält trifft immernoch zu.

Breiter Stand
Breiter Stand
Breiter Stand
Besserer Stand
Besserer Stand
Besserer Stand

Die Lampe an sich hat auch ein Gelenk womit wir sie im 180° Winkel verstellen können bis sie entweder nach unten oder oben zeigt. In diesen Winkeln, ohne Schwanenhals hält alles.

90°
90°
90°
Schwanenhals
Schwanenhals
Schwanenhals

Die Verarbeitung wirkt auf mich, zu dem Preis gut bzw. Ich bin damit bis jetzt zufrieden.

 

Licht und Tests

Licht
Licht
Licht
Lichtring
Lichtring
Lichtring

Es gibt zwei Regler. Einen für dich Lichtfarbe von 3200K bis 5600K und der andere Reguliert die Lichtstärke von 10% -100%. Ich habe das Licht einmal aufgenommen und bin zuersteinmal die Lichtfarbe durchgegangen und danach die Helligkeit. Denkt bitte daran, dass ich auch hier nicht aufnehmen kann wie das Licht in der Realität wirkt. Im Video ist es ein Kreis mit quasi einer hellen Fläche. In der Realität hat der Ring einen leichten Verlauf und leuchtet.

Regler
Regler
Regler
Fuß
Fuß
Fuß

Die Regler lassen sich gut drehen und wackeln nicht herum. Hier seht ihr auch nochmal den Blitzschuh. Wer über einen Stativkopf mit Blitzschuhaufsatz verfügt kann hier also auch eine leichtere Kamera aufsetzen. Meine Lumix G81(Test) funktioniert sehr gut.

Jetzt blende ich euch noch kurz einen Test ein bei dem ich nur das Ringlicht genutzt habe, dann bekommt ihr einen kleinen Eindruck davon wie das Licht so wirkt. Im Video zeige ich es als Video!

RInglicht
RInglicht
RInglicht
Verlauf durch Licht
Verlauf durch Licht
Verlauf durch Licht

 

Technische Daten

  • Maximale Höhe: 190 cm
  • Ausgangsleistung 48W
  • Lichtstrom 4800 Lumen
  • Farbtemperatur: 3000K - 6500K (Auf dem Regler steht allerdings 3200K-5600K, was wohl eher stimmt)
  • Dimmstufe: 10% - 100%
  • 432 LEDS
  • Lebenszeitangabe: 50.000 Stunden. Das sind (50.000/24 Std)/365 Tage = 5,7 Jahre (das wäre bei 24 Stunden Nutzung). Bei 6 Stunden täglich wären das dann über 22 Jahre.

 

Fazit

Das Ringlicht ist mit 80 Euro eines der günstigeren Pakete, verglichen mit gleichwertigen Angeboten. Zumindest war das momentan so. Neewer war teurer, wenn auch hier kleine Extras dabei waren die ich aber nicht will oder brauche. Beispielsweise gibt es Pakete mit farbigen Aufsätzen für den Ring. Wenn ich ein Bild einfärben will mache ich das in der Postproduction.

Das Netzteil ist hier auch nicht im Kabel und stört deshalb nicht. Bei anderen Modellen habe ich gesehen, dass es im Kabel ist. Auch das Stativ macht einen stabileren Eindruck als diese Standarddinger die man oft sieht, siehe meine Softboxen. Der Schwanenhals ist ganz nett, hat aber die gezeigten schwächen. Da ich den aber sowieso nicht nutze ist das für mich vernachlässigbar.

Für mich hat das Modell ein gutes Preis/Leistungsverhältnis und verrichtet seinen Dienst gut. Ich habe euch alles gezeigt und nun könnt ihr selbst entscheiden. Das war ein weiterer Testbericht von mir und mein kleines Videostudio hat ein weiteres Upgrade erhalten. Alles Equipment was ich hier habe findet ihr hier: Youtube-Studioequipment Testberichte

 

Produkttyp: 

Kategorie: 

Wer schreibt hier?

Hallo und herzlich wilkommen. Ich bin Marco und ich führe die Testberichte durch. Wie ihr das Projekt unterstützen könnt erfahrt ihr hier. Vielen Dank.

Neue Testberichte

ESDDI LED Softbox im Test

ESDDI LED Softbox im Test (2er Set) - Youtube Studio Equipment

Mein Studio bekommt ein weiteres Update. ESDDI LED Softbox im Test (2er Set). ...weiterlesen
Makakaontehrun Slim-Wallet im Test

Makakaontherun Slim-Wallet im Test - Schlanker Geldbeutel mit RFID Blocker

Heute schaue ich mir ein Slim-Wallet, einen kleinen Geldbeutel, mit RFID-Blocker an. ...weiterlesen
Teckin Smartlampe SB50 im Test

Teckin Smartlampe SB50 im Test

Heute teste ich meine allererst Smartlampe. ...weiterlesen
Wansview Webcam 1080P

Wansview Webcam 1080P im Test

Meine erste Webcam im Test. Ein Modell von Wansview mit 1080P Auflösung und Mikrofon. ...weiterlesen