Zur Feier von 10.000 Abos gibt es etwas zu gewinnen: Video anzeigen. Einsendeschluss ist der 31.04.2021.

Andel USB 3.0 Kartenleser
Listenpreis: 6,99 €
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
6,99 € Bei Amazon
Body

Ich war auf der Suche nach einem extrem preiswerten USB 3.0 Kartenleser. Dabei bin ich auf den einen Kartenleser der Firma Andel gestoßen, welchen ich euch hier vorstellen möchte.

 

Testvideo

Der Lieferumfang besteht nur aus dem Kartenleser. Deswegen kommen wir direkt zum Testvideo.

 

Der Geschwindigkeitstest: Lesen und Schreiben

Speedtest (anklicken zum Vergrößern)

Bei einem Kartenleser gibt es nicht viel zu testen, allerdings habe ich einen Geschwindigkeitstest durchgeführt. Zuerst habe ich den Kartenleser mit den Amazon-Basic USB 3.0 Kabeln hinten an den USB 3.0 Port meines Computers angeschlossen. 

Kabel USB 3.0
Bild
Stecker

Mit dem Linux Befehl "dd" habe ich dann eine 1GB Datei auf eine 64 GB Sandisk Extreme Pro (U3, Klasse 10, SDXC-Karte) geschrieben. Deren Geschwindigkeit ist mit 95 MB/s lesen und 90 MB/s schreiben angegeben. Das Resultat des Schreibtests ergab eine Geschwindigkeit von  83,2 MB/sDanach habe ich den Festplattencache geleert und die 1GB Datei von der SDXC-Karte gelesen. Das Resultat der Lesegeschwindigkeit waren hier 84,6 MB/s. Im Bild oben seht ihr alle Kommandos und die Ergebniss.

Die von Sandisk angegebene Geschwindigkeit habe ich also nicht ganz erreicht. Dies Wundert mich aber nicht, denn sämtliche Angaben auf Speichermedien wie SD-Karten, SSDs oder Festplatten sind, meiner Erfahrung nach, meist Werte unter Optimalbedingungen. Diese werden aber in der Praxis meist nicht erreicht. Die Abweichung ist meiner Ansicht nach also vollkommen normal und im Rahmen.

Speicherkarte anzeigen

Der Geschwindigkeitstest ist meiner Ansicht nach positiv ausgefallen und der USB-Kartenleser macht seinen Job ganz ordentlich.

Ein Kleiner Kritikpunkt

Blaue LED

Der USB-Kartenleser hat eine blaue LED auf der Vorderseite. Diese leuchtet permanent, sobald der Stick eingesteckt wird und mich stört das extrem, weil ich im dunklen Zimmer dann eine super helle, blaue LED vor der Nase habe. Die LED beginnt außerdem zu blinken, sobald eine Lese/Schreibzugriff auf die eingelegte SD-Karte erfolgt. Allerdings ist dieses Problem schnell gelöst. Ich habe einfach ein Stück Karton abgeschnitten und mit Tesafilm auf die LED geklebt, fertig.

 

Die Verarbeitungsqualität der Kabel und des Kartenlesers ist für diese Preisklasse sehr gut und ich bin vollkommen zufrieden. Mein alter USB 2.0 Kartenleser hatte eine Leserate von 15 MB/s. Mit dem USB 3.0 Kartenleser geht jetzt alles fast sechsmal so schnell und ich muss nicht mehr solange warten, bis ich die Videos in mein Schnittprogramm laden kann. Für 7 Euro ist er Kartenleser ein Preis-Leistungs Hammer.

Links zu den Verwendeten Produkten:

Kartenleser: http://amzn.to/2mB0wYq
Verlängerungskabel: http://amzn.to/2m1MLP8
Speicherkarte: http://amzn.to/2necJ1Y

 

Produkttyp

Über mich

Bild
Hallo

Hallo, ich bin Marco und ich führe die Testberichte durch. Links zu Onlineshops sind Affiliatelinks und wenn ihr darüber etwas kauft, so erhält dieses Projekt eine kleine Werbevergütung. Für euch ändert sich der Endpreis des Produkts nicht! Bitte den Adblocker abschalten, ich danke dir.

Infos über mich und wie du das Projekt unterstützen kannst.

Comments

Unsere Produkt Bewertung

Verarbeitung:
5
Ausstattung:
5
Preis/Leistung:
6
Gesamtwertung:5.33 von 6 Punkten
Listenpreis: 6,99 €
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert 6,99 € € bei Amazon

Für weitere Bewertungen bitte hier klicken

Neue Testberichte

Produkt Test Panasonic Lumix S5
Die Panasonic LUMIX S5 im Test(DC-S5) - Kompakte Vollformat Digitalkamera(Teil 1+2)

Ich habe mir fürs Filmen und auch fürs Fotografieren eine Pansonic Lumix S5 gekauft.

Produkt Test Softbox
GODOX Octa 95cm Softbox - Test und Aufbau (siehe auch Sokani x60)

Ich habe den Aufbaue meiner GODOX Octa 95cm Softbox für euch dokumentiert und kommentiert. Ich nutze sie mit meinem kürzlich vorgestellten Sokani X60 Videolicht.

Produkt Test Jelly Comb LED Videolicht
Jelly Comb LED Licht im Test - Mobil mit Akku - Videolicht, Konferenzlicht

Ich brauchte schon lange mal ein kleines leichtes LED-Licht mit Akku, weil die Taschenlampe nicht breit genug streut.

Neue Testberichte

Ich habe mir fürs Filmen und auch fürs Fotografieren eine Pansonic Lumix S5 gekauft.

Ich habe den Aufbaue meiner GODOX Octa 95cm Softbox für euch dokumentiert und kommentiert. Ich nutze sie mit meinem kürzlich vorgestellten Sokani X60 Videolicht.
Ich brauchte schon lange mal ein kleines leichtes LED-Licht mit Akku, weil die Taschenlampe nicht breit genug streut.
Wozu braucht man einen Graufilter und was macht der? Mein Test mit meinem neuen Haida Filter Set.
Das Sokani X60 LED-Videolicht im Test. Das Gehäuse ist aus Metall, es gibt eine Fernbedienung, Effekte und mehr.