Artikel Bild
Bild
Videolimit von 30 Minuten, wieso?
Body

Hallo und herzlich willkommen. Wie manche von euch wissen nutze ich eine Lumix G81 zum Filmen/Fotografieren und diese Digitalkamera hat, so wie einige andere auch eine Limitierung der Videolänge. Diese beträgt 29 Minuten und 59 Sekunden. Doch wieso ist das so, woran liegt es und wird sich das in Zukunft ändern? Ich habe dazu einmal recherchiert und doch recht viele veraltete Informationen gefunden, deshalb schauen wir uns das heute einmal genauer an.

 
Info: Ein weiterer Grund für diesen Artikel  waren meine Recherchen zur Panasonic S5, denn ich spiele mit dem Gedanken mir diese zuzulegen.

Der erste Gedanke der aufkommen könnte ist die Speichergröße, sowie die maximale Dateigrößenbeschränkung. Die sind aber beide nicht der Grund, denn Speicherkarten gibt es mittlerweile mit 512GB und mehr. Auch die Dateigröße, ist kein Grund, vor allem weil die Kamera die Dateien aufsplitten könnte. Es gab bei FAT32 mal die 4GB Dateigrößenbeschränkung aber auch dieser Grund ist veraltet, da FAT32 bei Modernen Modellen nicht mehr wirklich zum Einsatz kommt.

Der eigentliche Ursprung dieser Limitierung liegt in den damaligen Zöllen der EU. Digitalkameras die filme konnten, mussten von Videokameras abgegrenzt werden und die Aufnahmezeit war hierbei eben ein Kriterium. Auf Videokameras wurde damals nämlich ein Zoll von 4,9% festgesetzt. Die Hersteller konnten den Zoll durch die Begrenzung der Aufnahmezeit also vermeiden und Digitalkameras mit Videofunktion weiterhin preiswerte auf dem EU Markt anbieten, ohne eben die knappen 5% Zoll aufzuschlagen. Das kurz und knapp als geschichtliche Rückblende, denn das war etwa 2007.

Inzwischen hat die WTO(World Trade Organization), also die Welthandelsorganisation ein Dokument herausgegeben, dem wir entnehmen können, das dieser Zoll und andere bis 2021 stufenweise auf 0% sinken sollen. Hier das Dokument zum Thema, Seite 36 bzw. Seite 34 im PDF:
https://docs.wto.org/dol2fe/Pages/FE_Search/ExportFile.aspx?Id=234552&filename=q/G/MA/W117A7R1-02.pdf

 

Der Artikel als Video zum anhören

 

Theoretisch könnte diese Video-Beschränkung also jetzt wegfallen. Die Frage ist aber ob die Hersteller das bei allen Kameras so umsetzen werden oder vielleicht nur bei den Profi-Modellen? Denn bei solchen über Jahre implementierten Beschränkungen haben sich die Leute oft daran gewöhnt und dann kann man das auch marketingtechnisch nutzen. Beispielsweise, nur die hochpreisigen Modelle bekommen nicht begrenzte Aufnahmen. Das wäre ein möglicher Punkt und es sind Vermutungen von mir, keine Fakten!

Schauen wir uns aber auch die technische Seite an. Was nämlich auch noch sein könnte ist die Hitzeentwicklung der kompakten Systeme? Meine Lumix G81 kann z.B. im sogenannten Pre-Burst überhitzen. Das hat hier also z.B. nichts mit der Zeit zu tun und keine Sorge, die Kamera schaltet sich automatisch ab und geht nicht kaputt!

Eventuell überhitzt die Kamera auch bei längeren Videoaufzeichnungen? Das Problem sollte sich für einen Kamerahersteller über die Zeit aber lösen lassen, denn wie gesagt gibt es auch Modelle die länger aufnehmen können. Vielleicht kostet das aber ein paar Euro mehr und da hätten wir noch den Preiskampf der oft im Centbereich für Bauteile stattfindet(bei preiswerten Kameras vorallem). Außerdem werden Kameras immer kleiner, was das Hitzeproblem bzw. die Kühlung natürlich zur Herausforderung macht. Es gibt also mehrere Betrachtungsweisen bzw. Gründe für eine eventuelle Limitierung der Videolänge. Auch das sind nur Spekulationen von mir. Solange das die Hersteller nicht bestätigen bleiben es Vermutungen.

Der ein oder andere wird jetzt aber auch sagen, dass er überhaupt nicht so lange filmen will. Das mag sein, so dachte ich auch lange, bis ich dann bei einer Hochzeit einmal eine Kamera platziert habe um die Trauung aufzunehmen. Das war dann ein Reinfall, denn nach knappen 30 Minuten war dann Schluss.

 

LUMIX G81

Ich nutze die G81 momentan und es ist eine super Kamera. Siehe Testbericht: Lumix G81 im Test Panasonic Lumix G81 im Test

Meine LUMIX G81 hat eine solche Videolängenbegrenzung nämlich und das sehen wir auch hier in den offiziellen technischen Angaben bei Panasonic.
Die Markteinführung war im Oktober 2016: https://www.panasonic.com/de/consumer/produktarchiv/foto-video/lumix-g-…

LUMIX G81 anzeigen

 

Lumix GH5

Die GH5 hat keine Begrenzung, zumindest laut dem Datenblatt: https://www.panasonic.com/de/consumer/foto-video/lumix-g-wechselobjekti…

LUMIX GH5 anzeigen

 

LUMIX GH4R

Bei der neuen GH4R von 2015 gibt es auch kein 30 Minuten Limit. Diese ist also leicht älter als meine G81. Das Vorgängermodell, die GH4 ist von 2014 und ich glaube da gab es ein Firmware Update? Ich bin mir aber nicht 100% sicher.
https://www.panasonic.com/de/consumer/produktarchiv/foto-video/lumix-g-…

LUMIX GH4R anzeigen

 

LUMIX S5

Bei der neuen Lumix S5 dagegen gibt es z.B. wieder eine Begrenzung auf 30 Minuten bei 4K in 60 FPS und diversen Kompressionsmodi auf 10bit. Im 8 Bit Modus gibst dann scheinbar kein Limit.
Der Zoll sollte hier nicht mehr der Grund sein. Vermutung wäre also Sicherheit oder Sonstiges. Wer hier mehr weis, ich freue mich immer über sinnvolle Kommentare, danke.

Lumix S5 Datenblatt: https://www.panasonic.com/de/consumer/foto-video/lumix-s-wechselobjekti…

LUMIX S5 anzeigen

 

 

So jetzt wisst ihr über diese Entwicklung und die möglichen Gründe und Vermutungen einmal im Groben Bescheid und es ist mal wieder nicht so einfach wie man denkt. Wenn es in Zukunft also noch Digitalkameras mit Videolängenbegrenzung gibt, dann sollte es zumindest nicht am EU-Zoll liegen.

Wenn ihr neue Erkenntnisse oder andere Einblicke habt, freue ich mich über einen Kommentar.

Kategorie:
kamera video Videolänge Videolimit Digitalkamera

Bildergalerie

Comments