Geschrieben am 05.06.2021 von Marco, editiert am 06.08.2021
Artikel Bild
Bild
RFID Schutzhülle
Body

Heute habe ich mir einmal ein Kartenterminal ausgeliehen um eine RFID-Schutzhüllen(RFID-Blocker) zu testen. Diese dienen dazu Bankkarten, Ausweise oder auch Pässe zu verwahren, so dass diese nicht mehr kontaktlos gelesen werden können. Außerdem habe ich noch ein paar Experimente gemacht und hier dokumentiert.

 

 

RFID Schutzhüllen

Bild
Bild
Hüllen und Bankkarten

RFID-Schutzhüllen sind Hüllen für Karten mit RFID-Chips/drahtloses Bezahlen/drahtlose Datenübermittlung. Sie kommen beispielsweise bei Bankkarten, Pässen oder Ausweisen zum Einsatz. Meine hier sind aus beschichtetem Karton(wasserfest) und diese Hüllen sind innen mit einem Aluminiumverband beschichtet. Steckt eine Karte in so einer Hülle, ist kein drahtloser Zugriff/kontaktlos mehr möglich.

Ich habe die Hüllen selbst im Video genutzt und sie blockieren das Auslesen, ich zeige das mit einem Kartenterminal wo ich auch echtes Geld abbuche.

 

Ausleseexperimente

Bretter, Kartenleser und Schutzhüllen

Ich wollte einmal wissen ob ich die Karte auch durch Bretter hindurch lesen kann. Das hat mit allen drei Brettern geklappt.

  • Parkettholz 0.8mm
  • Küchenbrett 0,5mm
  • Dickes Holzbrett 1,4 cm

 

Theoretisch wäre es also möglich ein Lesegerät unter einem Stuhl/Tisch etc zu verstecken, durch die Platte hindurch reicht das Signal ja. Bei Zahlungen bis 50 Euro muss man so weit ich weis keine PIN eingeben. Die Frage ist jetzt ob und wie das jemand ausnutzen könnte.

 

Fazit

Zum Abschluss will ich nochmal einige Dinge klarstellen, damit hier kein falsches Bild entsteht.  Das Kartenterminal was ich im Video verwendet ist von Sumup und damit kann nicht einfach jeder Geld anonym abbuchen. Man muss sich dort mit Firmendaten, Bankkonto etc. registrieren. Wer damit also Mist bauen würde, der wäre schnell gefunden. Für Privatanwender ist das eher uninteressant, für kleinere Geschäfte oder Selbstständige aber durchaus interessant. Es gibt noch andere Anbieter, aber dieses Terminal konnte ich mir mal kurzzeitig für mein Experiment ausleihen.

Wie das mit den Abbuchungen und der Sicherheit allerdings in anderen Ländern außerhalb der EU abläuft etc. weis ich nicht. Deshalb, wer auf Nummer sicher gehen will, packt seine Karten einfach in so eine Schutzhülle. Runtergerechnet kostet eine dieser Hüllen etwa 50 Cent und wer da Sorgen hatte, der hat sie dann nicht mehr.
Mit den Hüllen ist das Auslesen wie gezeigt nämlich komplett unmöglich, auch aus nächster Nähe und den ein oder anderen beruhigt das einfach. Zwei der Hüllen werde ich jetzt selbst verwenden, den Rest verschenke ich an Bekannte.

Ihr wisst jetzt auf jeden Fall Bescheid wie, was und wo. 

Kategorie:
Schutzhülle RFID

Bildergalerie

Comments