Direkt zum Inhalt

3D-Modelle lackieren für Anfänger? Meine Erfahrung

Aktualisiert am: , von Marco Kleine-Albers

Sollten wir unsere 3D-Modelle nach dem Bemalen lackieren? Ändert das etwas am Aussehen und worauf sollten wir achten?

3D-Modelle lackieren - So geht es richtig
Marco Kleine-Albers
Unabhängig und kostenlos dank deines Klicks

Die mit einem markierten Links sind Affiliate-Links. Kaufst über die Links ein Produkt, so erhalte ich eine Vergütung. Für dich ändert das am Endpreis absolut nichts!

Body

In erster Linie schützt es die Farbe durch die Lackschicht und fügt einen gewissen Glanz hinzu.

3d-Modell mit Klarlack lackieren

Modell lackieren
Lack trocknet

Lackiert wird im Freien mit Nigrin Klarlack. Den habe ich gewählt, weil ich mit der Grundierung von NIGRIN schon zufrieden war. Die habe ich auch bei meinen anderen Modellen genutzt:

Ich empfehle dir, den Lack sehr vorsichtig und in mehreren Schichten aufzutragen. Das Ziel ist eine dünne, dezente Lackschicht, keine extrem dicke.

Die erste Schicht habe ich aufgetragen, in dem ich das Modell seitlich von oben nach unten und von unten nach oben besprüht habe. Dabei wurde das Modell nach jedem Sprühgang gedreht. Dies habe ich zweimal wiederholt.

Seitlich
In der Sonne

Als Nächstes habe ich das Modell wieder gedreht und jetzt aber von links nach rechts bzw. rechts nach links seitlich gesprüht. Bei den Modellen handelt es sich in aller Regel um komplexe Formen und ich habe verschiedene Richtungen und Winkel gewählt, damit alle Teile zumindest etwas Lack abbekommen. 

Info: Je nach Möglichkeit ist es empfehlenswert, die Teile vor dem Zusammenbau zu lackieren. Ein komplettes Modell gleichmäßig zu lackieren ist recht schwer bzw. nicht so ganz möglich.

Testweise habe ich direkt von oben auch etwas Lack aufgesprüht und dieses Mal absichtlich etwas mehr, da ich erreichen wollte, dass der rote Kopf etwas mehr glänzt. Wie das geworden ist, schauen wir uns gleich an. Zum Schluss habe ich noch etwas von unten gesprüht, in zwei Durchgängen, da ich das Modell nach dem ersten Durchgang trocknen lassen musste, bevor ich es dann umgedreht habe.

Unlackiert
Lackierter Kopf

NIGRIN Acryl , Klarlack, 400 ml, glänzender Autol…

Fazit: Lackieren oder nicht?

Unlackiert
Fertig lackiert

Oben im Bild seht ihr links die unlackierte Fallout Nuke und daneben das lackierte Modell. Ich muss aber zugeben, dass die Belichtung rechts etwas schlechter ist. Es sind die gleichen Lampen aktiv aber die Belichtungszeit ist geringer. Ich finde aber, dass man durchaus sehen kann, dass der Lack einen Einfluss auf die Farbwirkung hat.

Das Oberteil habe ich mit etwas mehr Lack überzogen. Dadurch glänzt es auch stärker.

Ich habe generell das Gefühl, dass die lackierten Modelle jetzt etwas dunkler wirken. Zumindest in normalem Zimmerlicht. Reflektionen gibt es jetzt, dank des Lacks, allerdings logischerweise auch.

Fertig lackierte 3D-Modelle

Lackieren lohnt sich erstens, um die Farbe zu schützen. Fassen wir das Modell an, so schützt die Lackschicht die Farbe darunter vor Berührungen. Außerdem sind die Modelle dann nicht mehr matt, sondern die glänzen bzw. reflektieren. Die Reflektionen haben einen starken Einfluss auf den "Look" und das mag nicht bei jedem Modell passen bzw. gewünscht sein. Das müsst ihr aber selbst entscheiden. 

Artikelkategorie

Über mich

Bild
Hallo

Marco ist begeisterter Technikenthusiast und testet seit 10 Jahren Produkte aller Art. Zusätzlich betreibt er den YouTube-Kanal Mega-Testberichte.

So wird getestet und hier erfährst du mehr über mich und wie du mein Ein-Mann-Projekt unterstützen kannst.

Unterstütze mich, indem du den Artikel auf Social-Media teilst.

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Entitäten können eingebettet werden.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.