Worauf beim Fahrradkauf achten? Mein neues Fahrrad - Raymon Urbanray 3.0

Raymon Urbanray 3.0
Listenpreis: N/A
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
Bei Amazon

Fahrräder

Bis zu -31% im Urban Bike Sale bei Fahrrad XXL

 

Produktgallerie

Hallo und herzlich willkommen zu einem kleinen Artikel zum Fahrradkauf. Ich habe mir ein neues Fahrrad gekauft und hatte mir davor viele Gedanken gemacht, die ich hier mit euch Teilen möchte. Außerdem habe ich etliche Stunden recherchiert. Auf diese Vorüberlegungen werde ich im ersten Teil eingehen.

Außerdem gibt es noch Unboxing bzw. Erfahrungsbericht von mir. Heute zeige ich euch mein neues Trekking-Fahrrad, das Raymon Urbanray 3.0. Das besondere dabei ist auch, dass ich zum ersten Mal in meinem Leben ein Fahrrad online gekauft habe. Wie das so ablief und was ich selbst machen musste, erzähle ich euch nun und es gibt auch noch ein kleines Video.

 

Vorüberlegungen vor dem Fahrradkauf

Mein erster Gedanke war "ein geiles Mountainbike das cool aussieht". Diesen Reflex habe ich jedoch recht schnell wieder unterdrückt und mir dann rationalere Gedanken gemacht. Mein Budget lag bei maximal 700 Euro.

Info: Ich habe sehr viel in Radforen gelesen und dort gibt es auch Kaufberatungsforen. Wenn jemand ein Rad nicht selbst besitzt, dann kann er sich auch nur die Teile anschauen und daraus Schlüsse ziehen. Wenn ihr dort postet müsst ihr möglichst viele Angaben zu eurem Vorhaben/Budget und den Auswahlmodellen machen. Ich versuche den Artikel hier jedoch so zu gestaltet, dass ihr das auch selbst entscheiden könnt.

 

Wo fahre ich?

Da ich meist auf Feldwegen und Straßen fahre, ist ein Mountainbike nicht nötig, würde aber auch nicht schaden. Manchmal regnet es auch und deshalb sind Schutzbleche Pflicht für mich. Ich fahre nicht in der Stadt (siehe Infos unter Narbenschaltung)

 

Info: Ich bin kein Fahrradexperte, sondern ein ganz normaler Nutzer wie wahrscheinlich die Meisten von euch auch!

 

Schaltung?

Es gibt verschiedene Schaltungsarten. Narben- und Kettenschaltung spielen dabei die größte Rolle. Ich habe eine Kettenschaltung gewählt, da ich viele Gänge wollte. Außerdem kann ich persönlich an einer Kettenschaltung Dinge reparieren und austauschen. Bei einer Narbenschaltung ist das komplexer und das kann ich nicht.

Wenn ihr eine Narbenschaltung einmal zerlegt sehen möchtet, dann ist der Wikipediaartikel sehr empfehlenswert. Narbenschaltung: https://de.wikipedia.org/wiki/Nabenschaltung

Jetzt sollte auch klar sein, wieso eine Reparatur bei Narbenschaltunegen von den Meisten wohl nicht selbst durchgeführt werden kann. Ich habe keine Narbenschaltung gewählt, weil diese oft leicht teurer sind und viel weniger Gänge besitzen. Vorteil ist aber, dass man damit im Stand schalten kann. Für den Stop-and-Go-Verkehr in der Stadt wäre das praktisch.

 

Mit oder ohne Federgabel?

Zuallererst benötige ich keine Federgabel, da ich nicht in der Pampa herumfahre. Des Weiteren sind bei einem Budget bis 800€ meist nicht so gute Federgabeln verbaut. Ich habe deswegen lieber auf eine Federgabel verzichtet und auf höherwertige Schaltungelemente geachtet(DEORE). Außerdem habe ich das Motto "mehr Funktionen, es kann mehr kaputt gehen und es muss auch mehr gewartet werden".

 

Scheibenbremsen oder V-Brakes?

Ich bin mein ganzes Leben(ich bin 35 Jahre alt) bisher mit V-Brakes gefahren. Ich habe mich dieses Mal für hydraulische Scheibenbremsen entschieden. Das war eine gute Entscheidung, denn das Bremsgefühl und die Bremswirkung ist einfach toll. Bei Nässe bremsen die Scheibenbremsen auch besser als alle V-Brakes die ich bisher hatte.

Info: V-Brakes: Das sind die Bremsen die jeder kennt. Links und rechts sind zwei Bremsbacken die durch ein Drahtseil gezogen werden.

 

Wann fahre ich?

Ich fahre tagsüber und oft abends, wenn es dunkel ist. Ein fest verbautes Licht ist also praktisch. Bisher hatte ich das nicht und musste dauernd Stecklichter mit Akkus anstecken und die Akkus dauernd aufladen. Das nervt und dann vergisst man die Stecklichter und hat auf einmal kein Licht. Ich wollte also unbedingt einen Dynamo/festes Licht!

 

Wie oft fahre ich?

Ich fahre mehrmals in der Woche und möchte, dass mein Fahrrad möglichst lange hält. Aus diesem Grund wollte ich höherwertige Schaltelemente. DEORE ist qualitativ gut und mit meinem Budget machbar. Die Schaltung besteht nicht nur aus einem Teil! Manchmal verbauen Hersteller gerne nur ein DEORE Teil und die anderen Teile sind dann nicht Deore. Achtet also auch darauf, dass alle Schaltungsteile von Deore sind, wenn ihr eine komplette Deore Schaltung möchtet:

  • Schalthebel
  • Umwerfer
  • Schaltwerk

Im 2Radforum gibt es eine gute Liste, welche die Qualitätsstufen der verschiedenen Serien auflistet: http://www.2radforum.de/index.php?page=LexiconItem&id=70

Umwerfer mit Kette
Umwerfer mit Kette

Umwerfer (silbernes Teil)
Schalthebel
Schalthebel
Umwerfer mit Kette
Schaltung
Schaltung
Schaltung
Scheibenbremse
Scheibenbremse
Scheibenbremse

 

Gehe ich mit dem Fahrrad auch einkaufen und transportiere Sachen?

Ich transportiere manchmal Pakete zur Post oder gehe mit dem Fahrrad einkaufen. Aus diesem Grund ist ein Gepäckträger praktisch. Der muss bei mir also vorhanden sein.

 

Das sind meine Gedanken gewesen und diese passen zu einem Trekkingrad. Wer in der Stadt fährt kann sich nach Urban/Citybikes umsehen. Die haben dann meist eine Narbenschaltung verbaut.

 

Wichtige Trekkingrad Merkmale

  • Gepäckträger
  • Festes Licht
  • Schutzbleche
  • Kettenschaltung
  • StVo zugelassen!

 

Hilfe welche Marke

Fahrradmarken gibt es wirklich in Massen, wie ich feststellen musste. Bei meinen ganzen Nachforschungen bin ich auf diverse Marken gestoßen. Darunter:

  • Cube
  • Giant
  • Stevens
  • Pegasus
  • Raymon
  • Rabeneick
  • Carver
  • Bergamont
  • Diamant
  • Hercules
  • Ghost
  • Kalkhoff
  • Kreidler
  • Scott
  • und noch sicher hundert andere

Welche Marke ist nun gut? Kommen wir hierfür zu den technischen Daten.

 

Info: Wenn ihr Fahrräder beim Händler vor Ort kauft ist die Markenauswahl oft kleiner, da jeder Händler andere Partner hat. Hier habt ihr aber auch Kaufberatung und Service vor Ort. Im Internet ist die Auswahl größer und der Preis oft günstiger. Vor Ort ist eine Probefahrt möglich, im Internet nicht. Online gibt es Größenberater, wo man seine Maße eingibt und dann wird die passende Fahrradgröße berechnet. Bei mir hat das sehr gut geklappt. Alles hat eben seine Vor- und Nachteile.

 

Technische Angaben

Hier die technischen Angaben meines Fahrrad wie sie angegeben wurden:

  • Gewicht laut Hersteller: 15,8 kg. 
  • Rahmen: 28 Zoll Aluminium 6061 Trekking
  • Gabel: KINESIS, 700C, Aluminium, Trekking, 1-1/8 Zoll
  • Kurbelgarnitur: Shimano Deore FC-T6010, 175mm Kurbelarmlänge
  • Schaltung: 30-Gang Kettenschaltung
  • Schaltwerk: Shimano Deore RD-T6000, 10-fach
  • Umwerfer: Shimano Deore FD-T6000
  • Kassette: Shimano CS-HG500, 10-fach, 11-34 Zähne
  • Kette: Shimano CN-HG54, 10-fach
  • Schalthebel: Shimano Deore T6000
  • Bremse: Shimano BR-M365, hydraulische Scheibenbremse
  • Bremsscheibendurchmesser: (vorne / hinten) 160mm / 160mm
  • Vorbau: R Raymon, EXT: 105mmx28.6mm
  • Lenker: R Raymon, Breite: 620mm, Rise: 30mm
  • Griffe: VELO VLG-298AD2, KRATON
  • Steuersatz: 1-1/8 Zoll Ahead
  • Felgen: 28 Zoll Mach1-MC40-BLK, Hohlkammer, schwarz
  • Nabe (vorne): Shimano Alivio DH-T4050, Nabendynamo, 32 Loch
  • Nabe (hinten): Formula CL-52, 32-Loch
  • Reifen (vorne): Schwalbe Road Cruiser (28" x 1.60 / 42-622)
  • Reifen (hinten): Schwalbe Road Cruiser (28" x 1.60 / 42-622)
  • Sattel: R Raymon by SELLE ROYAL Trekking
  • Sattelstütze: R Raymon Patent SP-C207, 27.2x350mm
  • Beleuchtung (vorne): AXA ECHO 30
  • Beleuchtung (hinten): Busch+Müller, Secula
  • Dynamo: Shimano DH-T4050-1D, 32 Loch, Nabendynamo
  • Gepäckträger: STANDWELL schwarz
  • Schutzbleche: SKS, 700C, Kunststoff, inner U-STAY, clipped Tunnel
  • Ständer: Atran Velo Stylo
  • Pedale: Kunststoff Non Slip
  • Zulässiges Gesamtgewicht: (Fahrrad+Fahrer+Gepäck) 120 kg. Wichtig, je nachdem wieviel ihr selbst wiegt und was ihr laden möchtet!
  • Federung: Mit Starrgabel
  • Gänge: 30 - Gänge
  • Geschlecht: Herren
  • Marke: RAYMON
  • Radgröße: 28 Zoll
  • Rahmenform: Diamant
  • Rahmenmaterial: Aluminium
  • Saison: 2018
  • Schaltart: Kettenschaltung

Viele der verwendeten Einzelteile könnt ihr auch einzeln kaufen! Die Hersteller verbauen z.B. sehr oft Bremsen/Schaltungsteile von Shimano(weil Shimano da Marktführer ist). Es gibt aber auch noch genug andere gute Hersteller. Beispielsweise SRAM oder TEKTO. 

Mir scheint es so, als ob fast alle Hersteller den Rahmen und den Lenker, also quasi das Grundgerüst fertigen und dann eben Teile von Shimano/Schwalbe/AXA/Selle Royal usw. verbauen. Das ist wichtig zu wissen.

Wenn ihr Fahrräder vergleichen wollt, dann ist das zuerst einmal anhand der verbauten Teile möglich. Für mich waren das Hauptsächlich

  • Schaltungselemente
  • Bremsen
  • Dynamo

Natürlich sind dann auch noch Design und Fahrgefühl wichtig. Das einzige was bei diesem Fahrrad gefehlt hat, ist eine Klingel. Da ich die aber für 5 Euro nachrüsten kann habe ich darauf erst garnicht geachtet.

Info: Wenn einzelne Teile nicht so ganz passen, dann seid euch bewusst, das ihr Griffe oder Pedale sehr leicht austauschen könnt, wenn diese euch nicht zusagen. Die Schaltung kann man dagegen nicht einfach mal eben austauschen!

 

Erfahrungsbericht/Montage/Unboxing

Mein Fahrrad kam per Spedition in dem großen Karton den ihr hier im Bild seht. Im ersten Schritt habe ich natürlich den Karton zerlegt und alles ausgepackt. Im Inneren befand sich das Fahrrad, welches zusätzlich mit einer Polsterfolie überzogen ist.

Karton
Karton
Karton
Fahrrad
Fahrrad
Fahrrad

Was wir jetzt direkt sehen, ist, dass der Lenker quer steht und noch keine Pedale angeschraubt sind. Das ist deswegen so, da das Fahrrad so besser versendet werden kann. Das Werkzeug, die Pedale und die Anleitungen für die Montage liegen aber selbstverständlich bei. All dies befindet sich in einem kleinen Karton. Die Montageanleitung habe ich mir als erstes durchgelesen und dort steht Schritt für Schritt, was zu tun ist. Da es verschiedene Lenkervorbauten gibt, enthält die Anleitung für jeden Typ einen Abschnitt.

Lenker steht schräge
Lenker steht schräge
Lenker steht schräge
Werkzeug und Teile
Werkzeug und Teile
Werkzeug und Teile

Los gehts mit dem Lenker. Mit dem beiliegenden Inbus habe ich zuersteinmal beide Schrauben am Lenker gelöst. Anschließend lässt sich der Lenker frei drehen. Am einfachsten ist es, wenn man das Fahrrad zwischen beide Beine klemmt und dann den Lenker gerade gestellt. Anschließend müssen beide Schrauben des Lenkers wieder festgezogen werden.

Lenker
Lenker
Lenker
Lenker gerade
Lenker gerade
Lenker gerade

Im Anschluss habe ich die Schrauben nochmal nachgezogen, weil das in der vorherigen Position etwas unbequem war.

Wichtig: Zieht die obere und die untere Schraube unbedingt gleichmäßig an, damit das Spaltmaß parallel ist.

Als nächstes müssen die Pedale montiert werden. Auch dies wird in der Monateanleitung genau beschrieben. Dort steht auch, dass man die Gewinde etwas einfetten soll. Also habe ich diese mit etwas Fett eingerieben. Dadurch fressen sich die Gewinde später nicht fest. Auf den Pedale stehen außen die Buchstaben L für links und R für rechts, denn die Pedale müssen, in Fahrtrichtung, links und rechts montiert werden. Hier seht ihr wie ich die rechte Pedale, mit Gefühl, in das Gewinde eingeschraubt habe. Das rechte Pedal muss im Uhrzeigersinn eingedreht werden. Anfangs habe ich das Gewinde per Hand eingedreht. Wenn es dann fester sitzt muss es mit dem beiliegenden Schraubenschlüssel weiter im Uhrzeigersinn festgeschraubt werden. Bei der linken Pedale ist es genau andersherum. Diese muss gegen den Uhrzeigersinn festgeschraubt werden. Auch hier alles mit Gefühl eindrehen und gut anziehen.

Ohne Pedal
Ohne Pedal
Ohne Pedal
Pedale R und L
Pedale R und L
Pedale R und L

Zu guter Letzt muss der Sattel noch auf die individuelle Höhe des Fahrers eingestellt werden. Das geht ganz leicht, indem einfach der Schnellspanner gelöst, der Sattel dann verstellt und der Schnellspanner wieder angezogen wird.

Schnellspanner am Sattel
Schnellspanner am Sattel
Schnellspanner am Sattel
Mit Pedalen
Mit Pedalen
Mit Pedalen

Die Montage ist recht simpel und alles was benötigt wird, ist im Lieferumfang enthalten. Jetzt sind wir auch schon fertig und können losfahren. Allerdings möchte ich noch ein paar Worte darüber verlieren, wieso ich mir diesen Fahrradtyp und dieses Fahrrad gekauft habe. Detaillierte Angaben dazu gab es bereits oben im Artikel.

Es gibt diverse Fahrradtypen und ich habe mir ein Trekkingrad gekauft, da ich einen Gepäckträger, Schutzbleche und ein Licht haben wollte. Auch der Fahrradständer war mir wichtig. Das ist bisher der beste Fahrradständer den ich an einem Rad hatte. Das einzige was dieses Rad nicht hatte, ist eine Klingel. Diese habe ich inzwischen aber bereits für 5 Euro nachgerüstet.

Es war mir außerdem wichtig, dass das Rad Scheibenbremsen besitzt und ich wollte keine Federgabel haben. Mir persönlich war es hier wichtiger, dass die einzelnen Schaltungselemente von der Shimano DEORE Serie sind. Da ich, für ein Trekkingrad, ein recht knappes Budget von 700 Euro hatte musste ich mich hier eben zwischen den Schaltelementen und einer Federgabel entscheiden. 

Info: Ich bin jetzt schon einige Male mit dem Fahrrad gefahren und bin sehr zufrieden damit. Was ich aber auch noch machen werde ist, nach einigen Fahrten nochmal alle Schrauben zu prüfen und diese gegebenenfalls nochmal anziehen. Auch die Schaltung werde ich prüfen und gegebenenfalls nachstellen.

Das war ein kleiner Erfahrungsbericht von mir und eventuell hilft er dir weiter, dass hoffe ich zumindest.

 

Mein Video zum Artikel

Unboxing und Erfahrungsbericht zur Bestellung und Montage.

 

 

Bis zu -31% im Urban Bike Sale bei Fahrrad XXL

Produkttyp: 

Kategorie: 

Wer schreibt hier?

Hallo und herzlich wilkommen. Ich bin Marco und ich führe die Testberichte durch. Wie ihr das Projekt unterstützen könnt erfahrt ihr hier. Vielen Dank.

Neue Testberichte

BenQ ScreenBar WiT

BenQ ScreenBar WiT - LED-Schreibtischlampe - Lampe am PC-Monitor - Platz auf dem Schreibtisch!

Die BenQ WiT ist eine platzsparende Schreibtischlampe deren Farbtemperatur veränderbar ist und die auch gedimmt werden kann.  ...weiterlesen
Camvate Kamera Käfig/Cage/Rig

Camvate universal Kamera-Käfig, Cage, Rig für meine Kamera - Vorteile und Anwendungszwecke

Panasonic LUMIX DCM-G81M Testbericht - DSLM MFT DigitalkameraHeute stelle ich euch meinen Camvate Kamera-Käfig(Rig) vor. Wozu brauche ich ein solches Rig und welche Vorteile bringt es mir? ...weiterlesen
Benro BV4H

Benro BV4H - Guter und bezahlbarer Kamera Fluid-Head für weiche Schwenks

Mein neuer Fluid-Kopf für weiche Schwenks. Der Benro BV4H. Preiswerter Fluid-Head für Kameras bis 4 Kilogramm. ...weiterlesen
Fernauslöser

Preiswerter Fernauslöser für meine LUMIX G81 im Test - VHBW RS008

Ein Fernauslöser für 5 Euro? Taug der was? Mein neuer Fernauslöser für meine Lumix G81. ...weiterlesen