Ergonomie 01 - Bürostuhl Kaufberatung - Am Beispiel des Interstuhl AIMis 1S31 im Test

Bürostuhl Kaufberatung
Listenpreis: N/A
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
Bei Amazon
 

Produktgallerie

Hallo und herzlich willkommen zum ersten Teil meiner Ergonomieserie. Mit der Zei twerden noc hweitere Artikel zum Thema Ergonomie folgen.

Ich habe mir vor ca. 1 Jahr einen neuen Bürostuhl gekauft und habe mir vorher sehr viele Gedanken gemacht und natürlich viel recherchiert. Da ich im Endeffekt den ganzen Tag am PC sitze ist mein Bürostuhl das Möbelstück in dem ich am meisten Zeit verbringe und deshalb habe ich dieses mal mehr Geld und Zeit in die Auswahl gesteckt. Ich hatte bisher immer recht preiswerte Stühle bzw. solche typischen Chefsessel wie es sie bei Ikea und Co. ab 100 Euro gibt. Nachdem ich mich mit Ergonomie und richtigem Sitzen beschäftigt habe, wurde schnell klar, dass das keine Stühle sind um damit 8-10 Stunden vor einem PC zu sitzen. Außerdem sind mir solche billigen Modelle bisher immer nach 2-3 Jahren kaputt gegangen. In diesem Artikel soll es nun darum gehen, was bei einem Bürostuhl zu beachten ist, welche Funktionen essentiell wichtig sind und welche eher optional.

Ich werde dies an dem Stuhl erklären den ich mir gekauft habe, dabei handelt es sich um einen Interstuhl AIMis1. Auf den Stuhl werde ich im Verlauf des Artikels und im Video noch detailliert eingehen. Im Artikel werd ich aber auch noch weitere Modelle, welche preiswerter sind vorstellen. Die Tabelle gibt es im Verlauf des Artikels.

Info: Diesen Stuhl werde ich nun nutzen solange er hält. Wenn sich Dinge ändern oder ich Probleme feststelle werde ich den Artikel aktualisieren.

 

Video zum Artikel

Zum Artikel gibt es ein ausführliches Video von mir.

 

Wichtige ergonomische Funktionen

Im ersten Schritt habe ich mir erst einmal angeschaut, was es für Funktionen gibt und welche ich haben möchte. Kommen wir zu meiner Auswahl und meinen Begründungen dafür.

 

Höhenverstellbar(Unbedingt nötig)

Höhenverstellbar muss der Stuhl sein, das ist ein absolutes Pflichtfeature!

 

Lehne ist höhenverstellbar(Unbedingt nötig)

Auch die Lehne muss höhenverstellbar sein. Ein wichtiges Pflichtfeature.

 

Sitzfläche neigen(Sehr zu empfehlen)

Bei der Sitzfläche gibt es verschiedene Neigungssysteme. Mir war es wichtig, dass die Sitzfläche nach vorne gekippt werden kann. Dadurch verändert sich nämlich die Position der Hüfte und es gibt mehr Variationsmöglichkeit beim Sitzen. Es gibt auch Modelle mit mehreren Stufen oder auch Stühle wo die Sitzfläche sich quasi wie ein rundes Ballkissen verhält. Wenn ich so etwas haben will kaufe ich mir aber ein solches Ballkissen separat.

Ballkissen

 

Lehne kippen(Unbedingt nötig)

Die Lehne sollte nach hinten gekippt werden können. Mir war es außerdem wichtig, dass ich sie in der obersten Stufe arretieren kann, wenn ich einmal gerade sitzen möchte. Ich habe hier eine Synchron-Mechanik gewählt. Das heißt, dass sich Lehne, Armlehnen und die Sitzfläche synchron bewegen, wenn ich mich nach hinten lehne. Dadurch wird dynamisches Sitzen ermöglicht und ich sitze nicht statisch. Diese Funktion kann außerdem mit einem Schraubmechanismus an das Körpergewicht angepasst werden. Auch eine Pflichtfunktion da so dynamisches Sitzen ermöglicht wird.

Die Form der Lehne ist natürlich auch wichtig und ihr seht auf den Fotos, dass die Lehne der Form der Wirbelsäule nachempfunden ist und diese somit stützt! 

Info: Info: Öfter einmal kippeln ist nicht, wie in der Schule verboten, sondern sehr empfehlenswert. Dadurch bewegen wir nämlich den Rücken. Stundenlanges steifes schnurgerade sitzen ist kontraproduktiv!

 

Sitztiefe(Unbedingt nötig)

Ein weiterer Punkt, welcher sehr wichtig ist, ist der, dass die Sitzfläche nach vorne und hinten geschoben werden kann. D.h. die Sitztiefe kann so eingestellt werden. Eine Pflichtfunktion.

 

Armlehnen(2D ist unbedingt nötig, 4D ist optional)

Auch die Armlehnen müssen unbedingt höhenverstellbar sein. Nur so erreichen wir später eine optimale Position der Arme im 90° Winkel. Des Weiteren sollten die Armlehnen auch in der Breite verstellbar sein. Somit können wir sie an unsere Schulterbreite anpassen. Ein optionales Feature für die Armlehnen ist dann noch die Rotation der Ablagepolster und das sie auch nach vorne und hinten geschoben werden können. Mein Stuhl hat diese Funktion, ich muss aber zugeben, dass ich diese nicht wirklich nutze.

 

Kopfstütze(optional nach Fall)

Mein Stuhl verfügt über eine Kopfstütze. Dieses Feature hätte ich mir in meinem Fall allerdings sparen können. Eine Kopfstütze ist dann nützlich, wenn ihr längere Zeit Positionen einnehmen müsst, wo ihr euch zurücklehnt und nach oben schauen müsst. Beispielsweise bei der Monitorüberwachung. Ich nutze die Kopfstütze nicht wirklich.

 

Lordosestütze(empfehlenswert)

Mein Stuhl hat eine verstellbare Lendenwirbelstütze(Lordosestütze). Das ist eine praktische Funktion die mein Stuhl hat und welche ich auch aktiv nutze. Alternativ könnt ihr euch ein, auf euch angepasstes, Kissen anfertigen und mit einem Gummiband an den Stuhl klemmen.

Lordosestütze

 

Bezugsmaterial

Zu guter Letzt habe ich mir überlegt ob ich Leder oder einen Stoff als Bezug wählen soll. Leder sieht einfach toll aus, kostet aber auch mehr. Letztendlich habe ich mich für Stoff entschieden, da der preiswerter ist und Leder im Sommer meiner Meinung nach nicht so angenehm ist. Lieber spare ich beim Bezug 100€ und investiere diese dann in ein wichtiges Feature als andersherum. Ergonomie vor Optik ist hier mein Motto.

Leder: Teurer, klebt im Sommer, leicht zu reinigen

Stoff: Preiswerter, nicht so leicht zu Reinigen

Info: Tipp: Ich sitze oft auf einem Handtuch bzw. Kissen. Das lässt sich leicht reinigen und Schmutz kann nicht ins Sitzpolster einziehen.

 

Körpermaße

Körpermaße
Körpermaße
Körpermaße

Ich habe meinen Stuhl im Internet bestellt und mich deswegen genau vermessen. Wenn ihr vor Ort ein gutes Möbelhaus habt ist das dortige Probesitzen natürlich einfacher bzw. besser. Hier bei mir gibt es aber keine Möglichkeit und ich habe keine Lust den halben Tag in der Gegend herumzufahren, denn das Möbelhaus wo ich den Stuhl bestellt habe ist in Bayern und das wären locker 3 Stunden Fahrzeit.

Im ersten Schritt habe ich mich erst einmal selbst vermessen bzw. wichtige Körpermaße bestimmt. Mein Körper ist sehr nahe am Durchschnittsmann und daher habe ich mit den Maßen relativ wenige Probleme. Allerdings empfehle ich euch trotzdem eine Vermessung, da ihr später so eure Körpermaße mit den Maßen des Herstellers abgleichen könnt. Darauf gehe ich gleich noch im Detail ein.

Zuallererst ist die Hüfte und Schulterbreite wichtig, denn so können wir feststellen ob die Lehne und die Sitzfläche breit genug ist. Auch die Strecke vom Po bis zu den Schultern ist wichtig um bestimmen zu können ob die Sitzlehne hoch genug ist und ob die Lordosestütze nachher an der richtigen Position ist.

Als nächstes ist die Strecke vom Po bis in die Kniekehlen wichtig um später sehen zu können ob die Sitzfläche tief genug ist und ob wir sie entsprechend verstellen können. Dann habe ich noch die Strecke vom Boden bis in die Kniekehle gemessen, denn wir müssen prüfen ob der Stuhl entsprechend höhenverstellbar ist.

Auch meine Arme und die Strecke von der Schulter bis zum Ellenbogen habe ich vermessen um dies mit der Höhe der Armlehnen abgleichen zu können. In meinem Fall habe ich noch meinen Hals und den Kopf vermessen, da ich eine Kopfstütze am Stuhl habe. Euer Gewicht ist auch wichtig, denn bei vielen Stühlen gibt es Maximalangaben zum Gewicht. Mit 90 Kilogramm liege ich aber im grünen Bereich.

Das war der erste Schritt. Namhafte Hersteller wie Interstuhl haben ausführliche Daten und Maße zu den Stühlen in ihren Produktbroschüren. Allerdings konnte ich dort nicht alle Infos finden. Also habe ich den Fachhändler bzw. das Möbelhaus nochmal angeschrieben und nach weiteren Maßen gefragt. Diese haben das an Interstuhl weitergeleitet und mir die Maße gesendet.

Jetzt war es mir möglich meine Körpermaße mit den Maßen des Stuhls abzugleichen. Das habe ich gemacht und da alles gepasst hat, habe ich mir den Stuhl bestellt. Falls es ein absoluter Reinfall geworden wäre, was es nicht war, hätte ich den Stuhl zurücksenden können. Passt aber auf, falls ihr euch individuelle Anfertigungen machen lasst. Da kann es sein, das das Widerrufsrecht ausgeschlossen wird.

 

Mein Stuhl, der Interstuhl AIMis 1S31

Interstuhl AMIis 1S31
Interstuhl AMIis 1S31
Interstuhl AMIis 1S31
Interstuhl AMIis 1S31 seitlich
Interstuhl AMIis 1S31 seitlich
Interstuhl AMIis 1S31 seitlich

Einiges habe ich euch bereits gezeigt, jetzt werde ich meinen Stuhl aber im Detail vorstellen. An der rechten Seite gibt es einen Hebel mit dem wir die Gasdruckfeder lösen bzw. den Stuhl in der Höhe verstellen können. Hier seht ihr den möglichen Bereich. Die Rückenlehne ist höhenverstellbar und hier seht ihr eine kurze Demonstration des Mechanismus. Mit dem Schalter rechts außen kann ich die Sitzfläche nach vorne kippen und somit die Hüfte in eine andere Position bringen.

Hebel
Hebel
Hebel
Sitzfläche normal
Sitzfläche normal
Sitzfläche normal

Auf der Unterseite der Rückenlehne gibt es ein Drehrad. Wenn wir an diesem drehen, so wird die Lendenwirbelstütze aus- oder eingefahren. Wir bestimmen damit also die Stärke der Stütze.

Gewichtseinstellung
Gewichtseinstellung
Gewichtseinstellung
Sitzfläche gekippt
Sitzfläche gekippt
Sitzfläche gekippt

Auf der Unterseite des Stuhls befindet sich ein Drehrad, mit dem wir den Widerstand einstellen können, welcher das Wippen nach hinten steuert. Die Wippmechanik sehr ihr hier im Video(siehe oben) und dabei ist auch gut zu erkennen, dass sich die Sitzfläche und somit auch die Armlehnen synchron mit bewegen. Die Wippmechanik kann in zwei Stufen arretiert werden. Dazu gibt es ein Drehrad und zwar an dem Hebel, mit dem auch die Höhe verstellt wird. Einmal kann die Wippfunktion in der Normalposition arretiert werden, dann ist die Wippfunktion quasi deaktiviert und dann kann sie noch so eingestellt werden, dass sie sich nur 50% nach hinten bewegen kann.

Die Tiefe der Sitzfläche ist außerdem individuell einstellbar. Sie kann nach vorne und hinten geschoben werden.

Armlehne
Armlehne
Armlehne
Nach innen rotiert
Nach innen rotiert
Nach innen rotiert

Als nächstes schauen wir uns die sogenannten 4D Armlehnen an. 4D, deshalb weil wir sie auf 4 Achsen verstellen können. Zuerst einmal kann die Höhe in 10 verschieden Stufen verstellt werden. Dazu wird einfach der Knopf auf der Seite gedrückt und dann die Stufe verstellt.

Der Abstand nach außen und innen ist auch verstellbar(Anpassung an die Schulterbreite). Dazu gibt es einen Hebel auf der Unterseite und wenn dieser gelöst wird, so können die Armlehnen nach außen und innen geschoben werden. Das Polster der Armlehne kann in sechs Stufen nach vorne und hinten geschoben werden. Hier im Video seht ihr den Radius.

Griff für die Sitzflächentiefe
Griff für die Sitzflächentiefe
Griff für die Sitzflächentiefe
Kopfstütze
Kopfstütze
Kopfstütze

Das Polster kann aber auch noch rotiert werden. Es gibt dabei drei Stufen. Mitte, innen und außen. Zu guter Letzt habe ich noch eine Kopfstütze. Diese ist an einem Gelenk befestigt und kann so im Winkel angepasst werden. Die Kopfstütze hätte ich mir in meinem Fall allerdings sparen können.

Der Stuhl hat natürlich auch Rollen. Was ihr dort wählt ist abhängig davon ob ihr einen Teppichboden oder Parkettboden habt. Da ich Parkettboden habe sind meine Rollen weicher bzw. aus Gummi.

Unterseite
Unterseite
Unterseite
Rolle Parkettboden
Rolle Parkettboden
Rolle Parkettboden

Der Stuhl wirkt sehr solide verarbeitet und auf der Unterseite sehen wir auch eine völlig andere Verarbeitung als bei den ganzen billigen 100€ Chefsesseln. 

Als Material kommen solide Kunststoffteile und an den wichtigeren Stellen, Metall zum Einsatz. Die Armlehnenpolster sind hinten aus weichem Gummi gefertigt und werden nach vorne hin hart. Hinten liegt der Ellenbogen auf und dort ist es weich. Gut durchdacht.
Das Fußkreuz des Stuhls ist bei mir aus Kunststoff. Wer auf Chrome steht, kann das Fußkreuz aber auch im Chrome-Look haben. Das kostet allerdings etwas mehr. Leder und Chrome kostet immer extra.

Der verwendete Stoff ist auch wirklich gut und sieht nach 1 Jahr noch fast wie neu aus. Allerdings muss sich hier auch erwähnen, dass ich meist auf einem Kissen oder Handtuch sitze, weil ich die einfach waschen kann. Sieht zwar ein bisschen doof aus ist aber praktischer bzw. recht hygienisch. Die Rückenlehne sieht aber auch noch wie neu aus.

 

Alternative Modelle

Alle angaben ohne Gewähr!

 

  Interstuhl
AIMis (*1)
Rovi Chair
XP 4020 
Nowy Styl
NET-MOTION
   
Höhenverstellbar Ja Ja Ja    
Lehnenhöhe Ja Ja Ja    
Sitzfläche neigen Ja(opt) Nein Nein    
Lehne kippen Ja(sync) Ja(sync) Ja(sync)    
Sitztiefe Ja Ja Nein    
Armlene 2D/4D 2D 3D    
Kopfstütze Ja(opt) Nein Nein    
Lordosestütze Ja Nein Nein    
Sonstiges 10 Jahre Garantie
auf das Gestell
1,9 bei Warentest      
Preise ca. 400-600€ ~ 330€ 245€    
Links   Link Link    

*1 Es gibt verschiedene AIMis Modelle und es ist auch wählbar, was an Extras eingebaut werden sollen.

Weitere gute Marken im Preisbereich von Interstuhl sind Löffler(deutsche Marke) und Dauphin(französische Marke soweit ich weis). Es gibt natürlich auch noch viele weitere Marken, doch da wird es manchmal richtig teuer. Ich habe mich auf einen Bereich von 200-600€ konzentriert.

 

Welchen Stuhl ihr letztendlich wählt bleinbt euch überlassen. Ich habe hier auf jeden Fall einmal erläutert, was es für wichtige Ergonomie-Funktionen gibt und wozu diese gut sind.

Bürostühle anzeigen

 

Fazit

Vorweg noch ein kurzer Hinweis. Es ist natürlich auch wichtig wie ihr auf dem Stuhl sitzt. Der beste Stuhl bringt nichts, wenn ihr völlig falsch sitzt. Dieses Thema werde ich allerdings in einem weiteren Video/Artikel behandeln, das die nächste Woche folgen wird. Es wird jetzt eine kleine Ergonomieserie geben.

Der Interstuhl hat mich, mit all den Extras, 600 Euro gekostet. Das ist schon ordentlich viel Geld.  Allerdings habe ich mir auch zu viele Extras bestellt, die ich mir hätte sparen können. Darauf werde ich nun kurz eingehen.

Die Kopflehne macht keinen wirklichen Sinn bei einem normalen Bürostuhl. Ich nutze sie quasie nie. Anstatt der 4D Armlehnen würden auch 2D Armlehnen reichen. Die 2D Armlehnen sind in der Höhe verstellbar, aber auch in der Breite. Damit wäre der Stuhl dann ca. 200€ günstiger. Die anderen Extras finde ich sehr wichtig und die möchte ich auch nicht mehr missen. Mit ein wichtiger Punkt, wieso ich Interstuhl gewählt habe ist der, dass es eine Deutsche Firma in meiner Nähe ist und außerdem gibt Interstuhl 10 Jahre Garantie auf das Gestell. Auch die Informationen und Produktbroschüren von Interstuhl sind ausführlich und übersichtlich. Da ich den Stuhl im Internet gekauft habe war mir das alles sehr wichtig. Probesitzen, wenn möglich ist natürlich der beste Weg.

Ich habe mir bei meinen Nachforschungen aber noch weitere Modelle angeschaut, welche günstiger sind. Wer also kein so hohes Budget hat, dem rate ich einmal in den Testartikel zu schauen, denn dort habe ich eine Tabelle mit alternativen Modellen, weiteren Marken und weiteren Infos erstellt. Für einen guten Stuhl mit ergonomischen Funktionen müsst ihr mindestens 300€ aufwärts rechnen würde ich sagen. 

Bevor ihr euch einen tollen Gaming-Stuhl für 400 Euro kauft, welcher kaum Ergonomiefunktionen hat, würde ich euch raten eher auf Design zu verzichten und auf die Ergonomie zu achten. Euer Rücken wird es euch danken. Ich kenne mich da aus denn ich hatte mit 25 meinen ersten Bandscheibenvorfall.

Das war ein weiterer Testbericht von mir und ich hoffe er hilft dir weiter. 

 

 

Produkttyp: 

Kategorie: 

Wer schreibt hier?

Hallo und herzlich wilkommen. Ich bin Marco und ich führe die Testberichte durch. Wie ihr das Projekt unterstützen könnt erfahrt ihr hier. Vielen Dank.

Neue Testberichte

Benro BV4H

Benro BV4H - Guter und bezahlbarer Kamera Fluid-Head für weiche Schwenks

Mein neuer Fluid-Kopf für weiche Schwenks. Der Benro BV4H. Preiswerter Fluid-Head für Kameras bis 4 Kilogramm. ...weiterlesen
Fernauslöser

Preiswerter Fernauslöser für meine LUMIX G81 im Test - VHBW RS008

Ein Fernauslöser für 5 Euro? Taug der was? Mein neuer Fernauslöser für meine Lumix G81. ...weiterlesen
ESDDI F5 Field-Monitor im Test

ESDDI F5 Field-Monitor im Test - 5 Zoll Monitor für Kameras

Mein neuer Field-Monitor für mein Kamera-Rig. Der ESDDI F5 im Test. Der Artikel zum Rig selbst kommt bald auch noch. ...weiterlesen
Arca-Swiss Schnellwechselplatten

Arca-Swiss Schnellwechselplatten - Vier Modelle im Vergleich. Andoer, MENGS, Neewer und UTEBIT

Ich habe mein Equipment mit Arca-Swiss Schnellwechselplatten ausgestattet. Ich habe mir dafür vier Modelle einmal genau angeschaut. Andoer, MENGS, Neewer und UTEBIT. ...weiterlesen